Vortrag „Wandern in den Pyrenäen“ in der SBS Großburgwedel

Wann? 03.11.2010 10:00 Uhr

Wo? Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstraße 10, 30938 Burgwedel DEauf Karte anzeigen
Burgwedel: Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel | Der Film- und Diakreis in der Seniorenbegegnungsstätte (SBS) Burgwedel, Gartenstraße 10 in Großburgwedel, lädt am Mittwoch, 3. November, ab 10.00 Uhr zu einem Reisebericht „Wandern in den Pyrenäen – Im Nationalpark Ordesa und Monte Perdido“ von Gunter Dehmel ein.
Im Herzen der spanischen Pyrenäen liegt der 15 Quadratkilometer umfassende Nationalpark Ordesa, in dem sich der dritthöchste Pyrenäengipfel, der Monte Perdido befindet (3300 m), von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Die Pyrenäen werden als eines der größten geschlossenen Kalkstein-Gebirge Europas eingeschätzt. Die Gebirgsstruktur ist in einem langen Prozess vieler Jahrmillionen entstanden. Mit einer Größe von etwa 400 Kilometer in ostwestlicher und bis 120 Kilometer nordsüdlicher Richtung trennt es die Iberische Halbinsel vom übrigen Europa. Über den Kamm der Pyrenäen verläuft die Grenze zwischen Spanien und Frankreich.
Seine erdgeschichtliche Entstehung fand in mehreren Abschnitten statt: Ursprünglich begann es mit einem gewaltigen Aufbrechen aus der Erdkruste mit begleitenden Faltungen unter hohem Druck, dann eine Phase überwältigender Gletschervereisungen und schließlich führten lang andauernde Meeresüberflutungen zu umfangreichen Sedimentationsablagerungen. Daraus entstand ein schroffes und tiefgefurchtes Gebirge mit selten geformten Profilen. Dies ist besonders markant in diesem Nationalpark zu betrachten.
Mit einer Gruppe von Männern und Frauen aus dem Salzburger Land wanderten Gunter Dehmel und seine Frau dort zehn Tage unter der Leitung eines ortskundigen Führers. Dieses Gebiet gehört zu der legendenreichen Landschaft „Sorbrabe“, sie liegt in der Provinz Huesca im Land Aragonien und weist für Tier- und Pflanzenfreunde wahrlich paradiesische Zustände auf. Gewandert wurde auf ehemaligen Schmugglerwegen, Teilen des Jakobswegs und alten Römerstraßen.