Vorstandswahlen und Ehrungen beim SSV-Thönse

SSV-Vorsitzende Jutta Freitag dankte Maike Sielaff für die geleistete Vorstandsarbeit. (Foto: Gerda Rosemeyer/SSV-Thönse)

SSV-Wandersparte feiert 2012 ihr 25-jähriges Bestehen

THÖNSE (r/bs). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SSV-Thönse zog Vorsitzende Jutta Freitag eine positive Jahresbilanz und ehrt zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue.
Seit 50 Jahren ist Wolfgang Kürschner Mitglied im SSV-Thönse, 40 Jahre Heinz-Helmut Hennigs, 25 Jahre sind Irmhild Albrecht, Lieselotte Engelke, Tillmann Finke, Barbara Heiß, Erika und Michael Merk sowie Uta und Dr. Manfred Ringkamp dabei. Für die Jubilare gab es Urkunden und Vereinsnadeln.
Es folgten die ausführlichen Berichte der Vorstandsvorsitzenden, des Schatzmeisters sowie der Buch- und Kassenprüfer. Die Abteilungsleiter und Übungsleiterinnen berichteten vom Verlauf ihrer Übungsstunden, die im vergangenen Jahr wieder gut besucht waren und stets besten Anklang gefunden haben. Auch zahlreiche Aktivitäten neben dem Sportbetrieb fanden im abgelaufenen Jahr statt.
Unter Hinweis auf Beibehaltung der niedrigen Beitragssätze konnte der Haushaltsplan für 2012 einstimmig verabschiedet werden.
Maike Sielaff scheidet auf persönlichem Wunsch nach 8 Jahren aus dem Vorstand des Vereins aus und erhielt von der Vorstandsvorsitzenden Jutta Freitag als Dank einen schönen Blumenstrauß überreicht. Die Aufgaben als Leiterin der Sparte Turnen und Gymnastik übernimmt nun nach einstimmiger Wahl Inka Brosdowski. Alle weiteren bisherigen Amtsinhaber wurden ausnahmslos in ihren Ämtern bestätigt.
Im März wird nach der Winterpause der Spielbetrieb der Altherren-Fußballmannschaft wieder aufgenommen. Die Saisoneröffnung für die Boule-Spiele ist für den 26.03.2012 geplant. Die Wandersparte wird ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum mit einem erlebnisreichen Wochenende am Dümmer im Juni begehen.
Die Homepage www.SSV-Thoense.de wird auch weiterhin von Richard Gregg aktualisiert. Die Bewirtschaftung des Clubhauses erfolgt nach wie vor durch Klaus Wirnsperger.
Abschließend dankte die Vorsitzende allen, die im vergangenen Jahr zur effektiven Arbeit der Vereinstätigkeit beigetragen haben und ermutigte alle Mitglieder zur Bereitschaft, aktiv und verantwortungsvoll bei der Vereinsarbeit mitzuwirken.