Von Brahms bis zu den Beatles

Der Chor der Universität Manila gastiert am Sonntag in der St. Paulus-Kirche. (Foto: ©Universität Manila)

Philippinischer Chor gastiert in St. Paulus

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Ein Chor, der als einer der besten der Welt gilt, macht am kommenden Sonntag in Großburgwedel Station: Vom 17. bis zum 23. Juni weilt der Chor der Universität Manila, Philippinen, zu mehreren Konzerten in der Region Hannover.
Von Brahms bis zu den Beatles reicht das Repertoire der 16 jungen Sängerinnen und Sänger, die durchweg Studenten der DeLaSalle-Universität sind.
Die Liste der Auftrittsorte, die der Chor seit April bereist, liest sich eindrucksvoll: Dort sind unter anderem Los Angeles, San Francisco, Seattle, Chicago, New York, Wien, Bern und Luzern zu finden; im spanischen Torrevieja, im italienischen Gorizia und im britischen Llangollen nimmt der DeLaSalle-Chor darüber hinaus an internationalen Wettbewerben teil. Bei zahlreichen Festivals und Chorwettbewerben rund um den Globus vertritt der Chor sein Heimatland bereits seit zwei Jahrzehnten mit großem Erfolg – in der Kategorie geistliche Musik ebenso wie im Bereich Folklore, gekleidet in die traditionellen philippinischen Trachten. Den größten Anteil an diesem kontinuierlichen Erfolg kann sicher der Chorleiter, Professor Rodolfo „Boy“ Delarmente, für sich verbuchen.
Am Sonntag, 20. Juni, singt der Chor ab 17.00 Uhr in der katholischen St. Paulus-Kirche, Mennegarten 2 in Großburgwedel. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei; über eine Spende würden sich die Sängerinnen und Sänger sehr freuen.
Weitere Konzerttermine in der Region Hannover: Montag, 21. Juni, 19 Uhr in der St.-Nikolaikirche an der Sutelstraße in Hannover-Bothfeld und am Dienstag, 22. Juni, um 19.00 Uhr im Langenhagener Forum, Walsroder Straße.