„Vielfältige Begegnungen“

Vorträge im Rahmen des Projektes „Burgwedel - auf dem Weg zu einer demenzsensiblen Kommmune“

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Zu einer Vortragsreihe im Rahmen des Projektes „ „Burgwedel - auf dem Weg zu einer demenzsensiblen Kommmune“ lädt die Stadt Burgwedel Betroffene, Angehörige und Interessierte ein.
Oliver Rosenthal, Leitender Arzt der Abteilung Seelische Gesundheit im Alter im Klinikum Wahrendorff, berichtet am 25. September über „Die Behandlung der Demenz – ein ganzheitlicher Ansatz“. Beginn des Vortrages ist um 15.00 Uhr im Vortragsraum der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstr. 10, Großburgwedel.  Am 16. Oktober um 10.00 Uhr und am 22. Oktober um 15.00 Uhr steht „Demenz – erste Anzeichen - Erlebnisse und Erfahrungen aus Sicht eines Angehörigen“ im Mittelpunkt. Referieren wird Alfred Rautenberg, Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Hannover.
Zum Abschluss beschäftigt sich am 6. November Prof. Dr. med. Klaus Hager, Chefarzt des Zentrums für Medizin im Alter im Henriettenstift, mit der Frage „Kann man einer Demenz vorbeugen?“. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag ist Zeit für Fragen und Diskussionen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Vorträge finden in der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstr. 10, Großburgwedel, statt und sind kostenfrei. Um eine Spende für die Alzheimer Gesellschaft Hannover e.V. wird gebeten.