Versteigerung von Fundfahrrädern

Online über die Plattform www.zoll-auktion.de

Burgwedel (r/bs). Das Fundbüro der Stadt Burgwedel lädt ab 10. November 2021 zur Versteigerung von Fundfahrrädern ein – Corona-bedingt online unter www.zoll-auktion.de.
In dem virtuellen Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden bieten Behörden wie Zoll und Polizei, ebenso wie Kommunen ausgesonderte Geräte, Fahrzeuge und andere Gegenstände zum Verkauf an. Seit einigen Jahren gehört auch die Stadt Burgwedel zu den Anbietern auf dieser Plattform.
Nachdem sich über 150 Fundfahrräder im Fundkeller der Stadt Burgwedel angesammelt haben, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist und an denen keine Eigentumsansprüche geltend gemacht wurden, werden nun über 100 Fahrräder auf www.zoll-auktion.de unter der Rubrik: Sport und Freizeit, Kategorie: „Fahrräder & Zubehör“ versteigert:
Dabei sind unter anderem Damen-, Herren- und Kinderfahrräder, ein Klapprad, ein BMW-Tiefeinsteiger, mehrere Mountainbikes, Rennräder, Cityroller und Pucki-Laufräder.
Die angebotenen Artikel können nur online angesehen werden, eine persönliche Sichtung der Artikel ist während der gesamten Auktion nicht möglich. Neuware können die Bieter nicht erwarten. Die Fahrräder sind genau beschrieben und auf aussagekräftigen Fotos zu sehen. Auf Makel wird explizit hingewiesen, in vielen Fällen sind kleinere oder auch größere Reparaturen notwendig.
Zu beachten ist, dass Gegenstände nur ersteigert werden können, wenn man sich zuvor bei Zoll-Auktion registriert hat. Die Internetplattform bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Artikel auf eine Beobachtungsliste setzen zu können, damit man nicht verpasst, wie hoch der gewünschte Artikel gehandelt wird und wie viele Interessenten es dafür gibt.
Die Fundfahrräder werden in zwei Auktionen versteigert: Die erste Auktion beginnt am 10. November und endet am 23. November 2021 (24.00 Uhr). Die zweite Auktion beginnt am 1. Dezember 2021 und endet am 14. Dezember 2021 (24.00 Uhr).
Wie immer bei Fundsachenversteigerungen gilt: Ersteigert wird wie (auf Fotos) gesehen, eine Gewährleistung wird nicht gegeben, ein Umtausch ist nicht möglich. Die Abholung der ersteigerten Fahrräder kann ausschließlich nach Terminvereinbarung erfolgen. Dazu nimmt das Fundbüro der Stadt Burgwedel nach Auktionsende Kontakt mit dem Höchstbietenden auf. Die Übergabe erfolgt mit angemessenem Abstand, der Betrag wird vor Ort in bar bzw. per EC-Karte beglichen.
Anfragen von Bürgern zur Online-Versteigerung sind im Fundbüro der Stadt Burgwedel unter 05139/8973-500 oder per Mail: Buergerbuero@burgwedel.de möglich.