Versteigerung beim Moorfest

Fundsachen kommen beim Moorfest unter den Hammer

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten wird es wieder am Samstag, 18.
August ab 15.00 Uhr beim Moorfest über den Marktplatz schallen, wenn vom Ordnungs- und Sozialamtamt der Gemeinde die schon traditionelle Fundsachenversteigerung stattfindet.
Zur Versteigerung gelangen in erster Linie Fahrräder, aber auch andere Gegenstände, die nicht vom Eigentümer/von der Eigentümerin innerhalb von 6 Monaten im Fundbüro abgeholt wurden und bei denen der Finder/die Finderin keinen Anspruch auf Eigentumserwerb gestellt hat.
Die Fundsachen werden bei Versteigerungszuschlag gegen Barzahlung an die neuen Eigentümer/innen übergeben. Jede/r Ersteigerer/in erhält eine Quittung über den rechtmäßigen Eigentumserwerb. Die Gemeinde übernimmt keinerlei Gewähr für den Zustand der versteigerten Sachen.
Ab 14.00 Uhr können die zu versteigernden Gegenstände am Versteigerungswagen auf der Bothfelder Straße in Höhe der Bushaltestelle besichtigt werden.