Versammlung der AWO

Freuen sich über ihre Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaft: Gudrun Pickhard, Bärbel Fent, Peter Zwalinna, Helga Otto, Margarete Meier, Sigrid Graeper, Theresia Hennigs, Manfred Haja und Rudi Gutte. (Foto: privat)

Ortsverein Großburgwedel ehrt langjährige Mitglieder

Großburgwedel (r/fh). Nach pandemiebedingter Pause im vergangenen Jahr ist die AWO Großburgwedel Anfang Mai nun wieder zur Jahreshauptversammlung zusammengekommen. Die Vorsitzende Karin Panske berichtete darüber, dass trotz der Absage aller Aktivitäten und der Kontaktbeschränkungen die Verbindung zu den Senioren telefonisch aufrechterhalten wurde. „Außerdem bekamen die älteren Mitglieder zu Weihnachten und zu den Geburtstagen ein Präsent an die Haustür gebracht“, betonte sie.
Die Vorsitzende teilte mit, dass die traditionelle Muttertagsveranstaltung nicht mehr angeboten werde, weil es dem Ortsverein mit dem bestehenden Helferkreis nicht möglich sei, eine solch aufwendige Feier zu veranstalten. Stattdessen sollen die Mitglieder zu einer Busfahrt eingeladen werden, kündigte sie an.
Zum Abschluss des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung wurden langjährige Mitglieder geehrt, insbesondere Rudi Gutte für 50 Jahre, Margarete Meier, Sigrid Graeper und Manfred Haja für 45 Jahre, Bärbel Fent und Theresia Hennigs für 40 Jahre, Gudrun Pickhard und Helga Otto für 35 Jahre und Peter Zwalinna für 25 Jahre. Zusätzlich gab es auch Auszeichnungen für 15 und zehn Jahre im Ortsverein.