Vandalismus an der Mühle

Die Bank für die Besucher wurde umgestürzt. (Foto: Wilfried Künstler)

Grundstück Auf der Horst von Unbekannten verwüstet

Wettmar (r/bs). Die freiwilligen Müller der Wettmarer Bockwindmühle staunten nicht schlecht, als sie zur Vorbereitung auf die Mühlenöffnung im Rahmen des Wettmarer Sommerspaziergangs am Mittwoch das Mühlengrundstück betraten: Das Tor war weit geöffnet, auf dem Gelände verstreut lagen aus der Erde herausgerissene Informationstafeln und die Bank wurde umgestürzt.
  Entsetzt waren die Müller insbesondere darüber, dass Sicherungsmaßnahmen, die die Mühle bei starkem Wind oder Sturm schützen soll, außer Kraft gesetzt worden waren. Die Sicherungskette der Lamellen in den Lamellenflügeln war ebenso gelöst worden, wie die Sicherungskette am Stert der Bockwindmühle, mit der die Mühle in den Wind gedreht wird. Darüber hinaus war ein Sicherungsbolzen am Zahnrad entfernt worden. Glücklicherweise wehte nur ein laues Lüftchen, so dass es keinen größeren Schaden an der Mühle gab.
Die freiwilligen Müller vermuten, dass die Unbekannte am Vortag, Dienstagnachmittag oder Dienstagabend auf dem Grundstück randaliert haben, da am Dienstagmittag noch alles in Ordnung war.
Die freiwilligen Müller und der Vorstand des Heimatvereins sind entsetzt über diesen Vandalismus. „Das ist das erste Mal, dass Derartiges in den 10 Jahren, die die Mühle nun Auf der Horst steht, passiert.“ Der Heimatverein überlegt, eventuell eine Belohnung auszusetzen und muss sich jetzt überlegen, wie solche unsinnigen Zerstörungen in Zukunft vermieden werden können.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem beschriebenen Sachverhalt und/oder Verursachern geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Großburgwedel unter der Telefonnummer 05139/991-0 in Verbindung zu setzen.