Umbauprojekt des Waldbades auf der Zielgeraden

Noch herrscht Winterruhe im Waldbad Ramlingen. Doch der Umbau der Badeanstalt in eine biologisch geklärte Anlage ist nach Auskunft der Förderverein jetzt beschlossene Sache. (Foto: Förderverein Waldbad Ramlingen)

Förderverein gibt den Startschuss zum Umbau in eine biologisch geklärte Anlage

RAMLINGEN (r/bs). Was lange währt, wird endlich gut: auf der Jahresversammlung des Fördervereins Waldbad Ramlingen e.V. im Gasthaus Köhne wurde jetzt der Startschuss zum Umbau der Badeanstalt in eine biologisch geklärte Anlage öffentlich verkündet. Ungeplante Mehrausgaben für eine behördlich geforderte Warmwasserduschen-Anlage hatten die Planungen verzögert.
Mit viel Fantasie und Einsatz ist es dem Verein und den Planern jedoch gelungen, eine realistische Lösung zu erarbeiten, die sobald als möglich in Angriff genommen werden soll. Große Bedeutung kommt bei den notwendigen Sparmaßen dem Einsatz freiwilliger Helfer zu, die über die erforderlichen Arbeiten sowohl per Rundmail, als auch auf der Homepage des Vereins und über lokale Aushänge informiert werden sollen.
Die 1. Vorsitzende des Vereins, Sabine Scheems-Schnellinger, dankte allen Spendern und Sponsoren für ihre großartige Solidarität: „Die 75 000 Euro an Eigenkapital haben wir fast beisammen. Diese Hilfsbereitschaft war uns noch mal Ansporn, die Eigenleistungen durch eine geschickte Einkaufspolitik auf den gleichen Stand zu bringen.“
Entsprechend würden jetzt der Eignervertrag mit den Stadtwerken vorbereitet und gemeinsam eine kostengünstige Kreditlösung für den Restbetrag erarbeitet. Aufgrund der notwendigen Sparmaßnahmen könne das geplante Kinderplanschbecken nicht ganz in der gewünschten zweistufigen Form gebaut werden, man sei jedoch zuversichtlich, dieses schlussendlich doch aus den vorsorglich eingeplanten Reserven oder weiteren Spenden verwirklichen zu können.
Die aufgrund eines Formfehlers wiederholte Wahl zum Vorstand ergab keine Gegenstimmen. Somit sind Sabine Scheems-Schnellinger (1.Vorsitzende), Ingo Matthies (2.Vorsitzender), Sandra Swieter (Schriftführerin), Karen Broszat (Schatzmeisterin) und die Beisitzer Klaus-Dieter Walter, Olaf Buchholz, Angela Lübow und Martin Scheems in ihrem Amt bestätigt worden. Bernd Scheferling, der in seiner Funktion als Oberste Badeaufsicht für seinen Einsatz mit einem kleinen Geschenk geehrt wurde, erhielt großen Applaus.