TSG-Tanzsportler beim Tanztee im Lindenriek

Auch als Rollstuhlfahrer kann man am Tanz teilnehmen, wie es das Foto eindrucksvoll beweist. (Foto: Gudbjörn H. Jonsson/TSG)

Tanzen bringt die Menschen näher zusammen

GROSSBURGWDEL (r/hhs). Tanzen ist weitaus mehr als Körperbewegungen zu Musik, Tanzen kann ein Ritual sein, Brauchtum, Tanzen zählt zur darstellenden Kunst, ist eine Sportart, erfolgreiche Therapie und ein Berufsfeld oder ganz einfach ein Weg, Gefühle auszudrücken und damit eine Chance zu mehr Lebensqualität.
MiIt Tanz kann man Gefühle ausdrücken und man kann sie bei anderen Mitmenschen erzeugen. Das ist neulich auch den Mitgliedern der Tanzsparte der Turnerschaft Großburgwedel gelungen. Viel Freude beim Tanztee im Lindenriek hatten sowohl die Tanzsportler als auch die Bewohner und Besucher der Veranstaltung.
Eine willkommene Abwechslung ist die erfolgreiche Veranstaltung im Seniorenwohnheim Lindenriek in Kleinburgwedel und die Tanzsportler freuten sich über das Lachen auf allen Gesichtern. Auch diejenigen Bewohnerinnen und Bewohner, die in Ihrer Bewegung krankheitsbedingt sehr eingeschränkt sind, haben mitgemacht. Wer nicht tanzen konnte, hat eben mitgesungen oder geschunkelt. Besonders beeindruckend auch die Erkenntnis, dass man auch als Rollstuhlfahrer durchaus am Tanz teilnehmen kann. Tanzen bringt also auch die Menschen näher zusammen. Tanzen bedeutet immer auch mitmachen.
Weitere Informationen über die Aktivitäten der Abteilung Tanzsport der Turnerschaft Großburgwedel e.V. gibt es im Internet unter www.tsg-info.de oder direkt bei der Abteilungsleiterin, Petra Garms unter der Telefonnummer 05139-5287.