TSG konnte Turnerin Anja Brinker als Mitglied gewinnen

Anja Brinker (3. von links) unterzeichnet im Beisein von Erika Rust (1. von links), Karola Hoppenstedt (2. von links) und Horst Appel den TSG-Mitgliedschaftsvertrag. (Foto: Sina Balkau)

Deutsche Meisterin am Stufenbarren unterstützt Bundesligaturnerinnen

GROSSBURGWEDEL (sib). Die Bundesligariege der Abteilung Wettkampfturnen der Turnerschaft Großburgwedel e.V. hat einen neuen Star: Anja Brinker, Deutsche Meisterin am Stufenbarren, turnt ab sofort für den TSG. Die 19-Jährige kann bereits viele sportliche Erfolge vorweisen und hat sich auch für die Zukunft hohe Ziele gesteckt.
Im zarten Alter von drei Jahren begann Anja Brinkers Turnkarriere mit der Teilnahme am Mutter-Kind-Turnen, das von ihrer Mutter Astrid geleitet wurde. Als sie acht Jahre alt war, fuhr sie in ein Turncamp in Wolfsburg. Der Trainer erkannte Anjas großes Talent und schlug sie für das Leistungszentrum in Hannover vor. Die ganze Familie Brinker zog also von Melle nach Hannover, um den Leistungssport der Tochter zu unterstützen. Einige Jahre später wechselte das damals dreizehnjährige Mädchen nach Bergisch-Gladbach und besuchte dort ein Sportinternat, da die Bedingungen in Hannover nicht mehr optimal waren.
Während andere Jugendliche sich nach der Schule mit Freunden trafen, ins Kino gingen und ihre ersten Discobesuche erlebten, trainierte Anja sechs Mal in der Woche – jeweils vier bis sechs Stunden lang. „Früher habe ich es manchmal bedauert, dass ich wegen des Sports so wenig Zeit für andere Dinge hatte. Heute bin ich froh, dass ich mein Talent genutzt habe. Außerdem erlebe ich auch sehr viel und komme herum“, so die 19-Jährige.
Zudem kann die Abiturientin bereits auf eine Vielzahl sportlicher Erfolge zurückblicken: 2008 nahm sie beispielsweise an den Olympischen Spielen in Peking teil, sie ist Deutsche Meisterin im Stufenbarren und belegte den dritten Platz am Stufenbarren bei den Europameisterschaften in Mailand.
Jetzt wechselt Anja Brinker von Bergisch-Gladbach zurück nach Hannover: Sie ist neues Mitglied der Bundesligariege der Abteilung Wettkampfturnen der Turnerschaft Großburgwedel. Schon mit zwölf Jahren turnte sie beim TSG, seitdem ist der Kontakt zu Trainer Horst Appel nie abgebrochen. „Wir sind ganz glücklich, dass wir so ein Super-Talent mit tollen Aussichten bei uns willkommen heißen dürfen“, freute sich TSG-Vorsitzende Karola Hoppenstedt.
Beim TSG findet die B-Kader-Turnerin beste Bedingungen vor. Sowohl die Wittenberg-Braukmann-Stiftung als auch Erika Rust als Privatperson unterstützen den Leistungssport des Vereins finanziell. „Leistungssport kann sich nur über Sponsoring finanzieren“, so Hoppenstedt.
Für die Zukunft hat Anja sich hohe Ziele gesteckt: Sie möchte dieses Jahr an der Weltmeisterschaft teilnehmen und 2012 zu den Olympischen Spielen nach London fahren. „Da muss ich in nächster Zeit sehr viel trainieren“, erzählte die Turnerin. Wegen der Abiturprüfungen und einer Operation am Fuß habe sie es in den letzten Wochen ruhiger angehen lassen müssen, der Rückstand wird nun wieder aufgeholt.