TSG Feriencamp mit Überraschungen

Kids, Profis und Initiatoren hatten am Montag viel Spaß beim TSG Feriencamp.

50 Kinder begeistern sich für Ballsportarten – Besuch von den Handball-Profis

VON DANA NOLL

BURGWEDEL. Das erste TSG Feriencamp in der Sporthalle Auf der Ramhorst in Burgwedel übertraf alle Erwartungen. 50 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 12 Jahren konnten sich in der zweiten Herbst-Ferienwoche mal so richtig austoben und sich durch die verschiedenen Ballsportarten probieren.
Neben Volley- und Basketball stand aber auch Rope Skipping und vor allem Handball auf dem Programm. Hier wurde zum Auftakt am Montag erst einmal viel Koordination geübt – vom Rad schlagen über Handstand bis hin zum Purzelbaum. „Für einige Kinder schon die erste Herausforderung“, bemerkte der stellvertretende TSG Vorstands-Vorsitzende Ulrich Friedrich, „Denn nicht alle Kinder können das in dem Alter schon.“ Danach gab es Spaß mit Ballspielen und noch vor dem Mittagessen eine besondere Überraschung. Timo Kastening von „Die Recken“ sowie Maurice Dräger und Julius Hinz von den DATALINERs ehemals HHB, schauten vorbei und trainierten mit den Kindern. Aber nicht, ohne vorher, bei einer kurzen Fragestunde Rede und Antwort zu stehen. Gefragt wurde nach dem Lieblingsessen, der Lieblingsfarbe oder nach der Körpergröße und dem Gewicht. Aber auch um Antworten nach dem Gehalt, kamen die Sportler nicht herum, wenngleich auch keine genauen Zahlen fielen. Viel wichtiger war es den Kindern dann, endlich mit den Profis aufs Spielfeld zu dürfen. „Ein tolles Erlebnis“, schwärmte Philipp, der sich wie viele der anderen Kinder, ein Autogramm auf die weißen Shirts der TSG geben ließ. 
„Wir freuen uns sehr, dass das Feriencamp so gut angenommen wurde und der Besuch der Handballer eine gelungene Überraschung war. Eine zweite Auflage im nächsten Jahr wäre gut denkbar“, so Holger Sbresny, Abteilungsleiter Handball und Initiator der Veranstaltung. „Wir sind immer an neuen und guten Ideen interessiert und unterstützen dies gerne, dennoch steht und fällt so eine Veranstaltung immer mit dem Personal, die das Ganze vorwiegend ehrenamtlich unterstützen“, fügt Ulrich Friedrich hinzu. In diesem Jahr waren das Christopher Czens, A-Jugend -Trainer, Julius Mücke, DATALINER, Jakob Mücke, A-Jugend Handballgruppe und Melanie Trautmann, die das Kinderturnen betreut.