Tragikomödie „Das kunstseidene Mädchen“ im Isernhagenhof

Wann? 27.03.2011 20:00 Uhr

Wo? Isernhagenhof, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen DEauf Karte anzeigen
Isernhagen: Isernhagenhof | Am Sonntag 27. März, ab 20.00 Uhr, kommt im Isernhagenhof das Theaterstück von Irmgard Keun „Das kunstseidene Mädchen“ nach einer Bühnenbearbeitung von Gottfried Greifenhagen zur Aufführung.
„Das kunstseidene Mädchen“ ist ein durch pointierten Sprachwitz funkelnder tragikomischer Roman von Irmgard Keun über ein ungebildetes Mädchen mit erstaunlicher Menschenkenntnis.
Dieses beeindruckende Theaterstück unter der Regie von Kai-Uwe Holsten wird von zwei sehr unterschiedlichen Schauspielerinnen gespielt, die sich die Figur der Protagonistin „Doris“ teilen.
Im ersten Teil wird auf humorvolle, unsentimentale Weise der Alltag und das Leben der jungen Doris in ihrer rheinischen Heimatstadt geschildert – die Träume, Hoffnungen und Illusionen einer jungen Frau, die eine hohe Meinung von sich hat, und davon träumt, „ein Glanz“ zu werden.
Der zweite Teil spielt in der harten Realität Berlins kurz vor der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten. Doris's persönliche Wünsche und Träume werden auf harte Prüfungen gestellt: Massenarbeitslosigkeit, aufkommender Antisemitismus und zunehmende Verelendung beschleunigen ihren unaufhaltsamen sozialen Abstieg.
Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro. sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der Ticket-Hotline (05139) 89 49 86 oder unter Info@Isernhagenhof.deerhältlich.
Kai-Uwe Holsten hat seit 1995 weit mehr als 40 Inszenierungen gemacht. Dabei war er in Bremen, Hannover, Kassel und Neuss ebenso erfolgreich, wie in oder Hamburg.