Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 2

LEHRTE (r/bs). Der 49-jährige Fahrer eines Renault Trafic ist heute (Mittwoch, 19. Januar) gegen 16.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 2 in Richtung Berlin - zwischen dem Autobahnkreuz Hannover-Ost und der Anschlussstelle Lehrte - tödlich verletzt worden.
Der 49 Jahre alte Mann war mit einem Kleintransporter auf der mittleren Spur der BAB 2 in Richtung Berlin unterwegs. Zirka eineinhalb Kilometer vor der Anschlussstelle Lehrte wollte der Renault Trafic-Fahrer Zeugenaussagen zufolge mit seinem Wagen auf die linke Spur wechseln. Bei diesem Manöver übersah
er offensichtlich einen hier fahrenden PKW und zog seinen Wagen zurück auf mittlere Spur. Der Kleintransporter schaukelte sich auf, stellte sich quer und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.
Anschließend fuhr der Renault durch einen Graben, legte sich auf die Seite und prallte mit dem vorderen Teil des Fahrzeugdaches gegen einen Baum. Der 49-Jährige wurde eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.