Tilman de Boer führt Kirchenkreistag

Der neue KKT-Vorsitzende Tilman de Boer, Stellvertreter Michael Brodermanns, Beisitzerin Christiane Höppner-Groth und Superintendent Holger Grünjes (v.l.n.r.). (Foto: Andrea Hesse)

Zwei Vertreter der Evangelischen Jugend im Kirchenkreisvorstand

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Es sei ein Abend des Aufbruchs, betonte Superintendent Holger Grünjes zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Kirchenkreistages Burgwedel-Langenhagen.
„Sie verkörpern diesen Aufbruch und ich bin sehr dankbar, dass Sie sich den kommenden Herausforderungen stellen“, wandte er sich an die Delegierten aus den 18 Kirchengemeinden des Kirchenkreises. Grünjes verwies insbesondere auf die Aufgabe, den Stellenrahmenplan für die Zeit nach 2022 aufzustellen und die knapper werdenden Ressourcen in den Blick zu nehmen, damit Kirche in der Fläche präsent bleibe.
Im großen Saal des Gemeindehauses der St.-Petri-Kirchengemeinde Burgwedel nahm das 60-köpfige Kirchenparlament konzentriert die Aufgabe in Angriff, eine Reihe von Gremien zu besetzen – allen voran den Vorstand des Kirchenkreistages. Zu ihrem Vorsitzenden wählte die Versammlung einstimmig Tilman de Boer aus der Emmaus-Kirchengemeinde Langenhagen. Der selbständige Anwalt lebt seit 2006 in Langenhagen und ist Mitglied des Emmaus-Kirchenvorstandes.
Ins Amt des stellvertretenden Vorsitzenden wählten die KKT-Mitglieder Pastor Michael Brodermanns aus der St.-Georgs-Kirchengemeinde Mellendorf-Hellendorf. Brodermanns bringt bereits Erfahrung mit in dieses Amt: Er war über mehrere Wahlperioden Mitglied des Kirchenkreistages sowie in der vergangenen Legislaturperiode bereits stellvertretender Vorsitzender. Komplettiert wird der KKT-Vorstand durch die Beisitzerinnen Christiane Höppner-Groth aus der Kirchengemeinde St. Georg Mellendorf und Frauke Kiel aus Elze-Bennemühlen.
Gewählt wurden auch die Mitglieder des Kirchenkreisvorstandes (KKV), der zwischen den Sitzungen des Kirchenkreistages die Geschäfte des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen führt. Kraft Amtes ist Superintendent Holger Grünjes Vorsitzender des KKV; zu weiteren Mitgliedern wählte das Kirchenparlament die Ehrenamtlichen Maren Konradt (Kirchenkreisjugendkonvent), Regina Knips (Wettmar), Günter Depke (Elze-Bennemühlen), Ole
Mewes (Kirchenkreisjugendkonvent), Dr. Klaus Schneider (Elisabeth Langenhagen) und Dörte Behn-Hartwig (Brelingen). Als ordinierte Mitglieder gehören dem KKV in den kommenden sechs Jahren Pastorin Debora Becker (Brelingen) und die Pastoren Jens Blume (Burgwedel) und Rainer Müller-Jödicke (Engelbostel) an.
Mit der Wahl von Maren Konradt (27) und Ole Mewes (20) übernehmen erstmals gleich zwei Vertreter der Evangelischen Jugend Verantwortung im Kirchenkreisvorstand – die Mitglieder des Kirchenkreistages quittierten das mit großem Applaus. Sowohl Maren Konradt als auch Ole Mewes bringen bereits Gremienerfahrung auf Kirchenkreis-, Sprengel-, Landes- und sogar Bundesebene mit.