Telefone in Fuhrberg mutwillig lahmgelegt

Frühestens Mittwochabend sollen die Telefone im nordöstlichen Bereich Fuhrbergs wieder funktionieren. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Anschlüsse sollen Mittwochabend wieder funktionieren

FUHRBERG (hhs). Seit Sonntag funktionieren im nordöstlichen Teil Fuhrberg die Telefone nicht mehr. Ein Schaltkasten der Telekom an der Celler Straße wurde von einem bisher unbekanntem Täter mutwillig zerstört. Er hat im unteren Teil des Schaltkastens eine Klappe aufgebrochen und dahinter liegende Kabel gekappt und damit den größten Teil der Telefonanschlüsse im Nordosten Fuhrbergs lahmgelegt.
Um wie viele Anschlüsse es sich in diesem Gebiet handelt, konnte die Telecom gestern noch nicht sagen, nur soviel, dass die gegenwärtig defekten Anschlüsse frühestens Mittwochabend wieder in Ordnung sein werden. Das Problem liegt darin, dass sich innerhalb der mehr als Daumen dicken Kabel eine Vielzahl von einzelnen Phasen befindet, die allesamt neu angeschlossen werden müssen.
Unterdessen ist beim Polizeikommissariats Großburgwedel eine Anzeige gegen Unbekannt wegen mutwilliger Zerstörung des Schaltkastens eingegangen. Die Polizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, können diese unter 05139/9910 melden.