Team trumpfte mächtig auf

Das Team des SV Burgwedel: Melissa Schuurman (hinten von links), Lena Ringkamp, Trainer Florian Saupe; Laura Conrad (mittlere Reihe von links), Nila Stieber, Malte Kost, Jule Fellmann, Timon Kost, Felix Scholz, Mika Finn Gante; Paula Hoinkhaus (vorne von links), Robert Conrad und Kjell Mikolaiczyk. Es fehlen: Josefine Klein, Max Nachtigal, Annika Giesemann, Zoe Inan, Lara Marie Mundt, Kim Lia Nachtigal und Nina Reiche. (Foto: Petra Schuurman)

Burgwedeler Schwimmer holten acht Medaillen

BURGWEDEL (r/gg). Medaillensegen für die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Burgwedel beim 28. Sprinttreff im Wietzer Hallenbad: Gleich achtmal holten sich die Athleten beim Wettkampf über alle 50 Meter Strecken sowie 100 Meter Lagen Edelmetall. Timon Kost (2009) konnte über vier von fünf Distanzen den Sieg holen und sicherte sich damit die Goldmedaille in der Jahrgangswertung. Auch die Youngsters des SVB Josefine Klein (2012) und Max Nachtigal (2013) trugen mit drei ersten Plätzen zum großen Erfolg der Mannschaft bei. Trotz eingeschränkter Trainingsmöglichkeiten wegen des vorübergehend geschlossenen Freibads herrschte beim Wietzer Sprinttreff großer Jubel bei den Schwimmerinnen und Schwimmern des SV Burgwedel. Insgesamt acht Medaillen und viele neue Bestzeiten, das Team aus Burgwedel trumpfte erneut mächtig auf.
„Ich bin begeistert von unseren Schwimmerinnen und Schwimmern, die bei dem vergleichsweise kleinen und damit kräftezehrenden Wettkampf ohne größere Pausen alles gegeben haben. Auch die Zeiten haben mich sehr gefreut“ sagt Trainer Florian Saupe.
Die Medaillen in der Jahrgangswertung sicherten sich Jule Fellmann (2009), Lena Ringkamp (2004), Laura Conrad (2002), Melissa Schuurman (2000), Timon und Malte Kost (2009 und 2006), Mika Finn Gante (2008) und Felix Scholz (2007).