Tag des Ausbildungsplatzes in der Agentur für Arbeit Burgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). In der Wedemark, in Burgwedel und in Isernhagen gibt es so viele freie Ausbildungsstellen wie lange nicht, daher bietet die Agentur für Arbeit Burgwedel in Großburgwedel (Ehlbeek 2) am Montag, 7. Mai von 14.00 bis 17.00 Uhr am bundesweiten Tag des Ausbildungsplatzes einen Aktionsnachmittag an.
Ausbildungssuchende können sich zu ihrem Wunschberuf beraten lassen. Und falls die Bewerbungen bisher noch nicht erfolgreich waren, sind die Berufsberater der Agentur für Arbeit Burgwedel gern behilflich, auch am sogenannten „Plan B“ mitzuarbeiten. Natürlich gibt es an dem Tag auch Informationen über freie Stellen und Arbeitgeber, die Auszubildende suchen.
„Allein in den letzten Wochen haben die Vermittler des Arbeitgeberservices Burgwedel 216 Ausbildungsstellen neu aufnehmen können. Am Tag des Ausbildungsplatzes informieren wir interessierte Bewerber über die Ausbildungsangebote, und auch die Anforderungen, die diese mit sich bringen. Welcher Schulabschluss wird erwartet, welche Noten sollten in den Hauptfächern mindestens stehen, was erwartet der Arbeitgeber, und natürlich auch Inhalte der Ausbildung - dies sind einige der Themen, über die die Vermittler gerne Auskunft geben“, erläutert Simone Prost, Teamleiterin des gemeinsamen Arbeitgeberservices der Agentur für Arbeit Celle und des Jobcenters der Region Hannover, einen Teil des Angebotes.
Wer bisher bereits Bewerbungen geschrieben hat, aber noch keine Zusage eines Ausbildungsbetriebes erhalten hat, sollte seine Strategie der Suche nach einer Ausbildungsstelle überdenken. Zu vielen Berufswünschen gibt es Alternativen, die häufig weniger bekannt, aber deswegen nicht minder attraktiv sind. Am Tag des Ausbildungsplatzes stehen die Berufsberaterinnen der Agentur für Arbeit Burgwedel bereit, um sich in individuellen Einzelgesprächen die Karriereplanungen der Bewerber anzuschauen und gemeinsam auch einen beruflichen Plan B zu entwerfen.
„Das Angebot an Ausbildungsberufen ist sehr groß. Die Schülerinnen und Schüler können dies in der Regel nicht gänzlich überschauen, so gibt es in jedem Jahr einen großen Andrang auf einige wenige Modeberufe. Die Berufsberaterinnen können – auch anhand der offenen Stellen – hier individuelle Alternativen erarbeiten, sodass die Ausbildungsplatzsuche breiter gefächert erfolgt. Am Tag des Ausbildungsplatzes stehen die Berufsberaterinnen allen Interessierten hierfür mit Rat und Tat zur Seite“, ergänzt Hans-Ulrich Koch, Teamleiter der Berufsberatung, zu den Aktivitäten des Aktionstages.
Damit sollte der Nachmittag in der Agentur für Arbeit Burgwedel für alle, die sich derzeit auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle befinden, interessante Angebote enthalten. „Wir freuen uns auf eine rege Inanspruchnahme, sodass am Ende des Tages möglichst viele Jugendliche interessante Ausbildungsstellenangebote von uns bekommen konnten“, schauen Prost und Koch gespannt auf den 7. Mai.