Super Ergebnisse beim ADAC-Kart-Slalom

Natalie Schnelle bei der Siegerehrung zum „Gesamtsieger“ und „beste Dame“. (Foto: Gudrun Sobottka/Motorsport-Club der Polizei Hannover)

Natalie Schnelle führt im Jugend-Kart-Slalom

ALTWARMBÜCHEN (bs). Der Motorsport-Club der Polizei Hannover e.V. im ADAC konnte beim Kart-Slalom in Altwarmbüchen sein Sommermärchen wahr machen: Das Wetter hat mitgespielt, die Zuschauer haben angefeuert und die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Natalie Schnelle konnte nicht nur in ihrer Klasse 4 (Jahrgänge 1996-1995) von 18 Startern den 1. Platz mit einer sehr schnellen Rundenzeit von 35,18 und 35,25 = 70,43 Sekunden belegen, sondern gewann sogar den Pokal für die „beste Dame“ und den „Gesamtsieger-Pokal“ aller Klassen von 128 Teilnehmern. Durch diesen Sieg führt sie weiterhin unangefochten im Jugend-Kart-Slalom in der Stadtmeisterschaft Hannover auf Platz 1.
Ferner belegte Clubmitglied Nico Friedrichs in der Klasse 4 den 3. Platz von 18 Startern mit einer Rundenzeit von 35,27 und 35,80 = 70,87 Sekunden. Ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis. Auch er stand auf dem Siegertreppchen. Damit liegt er im Jugend-Kart-Slalom der Stadtmeisterschaft Hannover auf dem 2. Platz.
In der Klasse 3 (Jahrgänge 1998 – 1997) starteten 32 Teilnehmer, darunter drei aus dem Motorsport-Club der Polizei Hannover: Pascal Schnelle mit einer Gesamtzeit von 72,06 (Platz 2), Christopher Hille mit einer Gesamtzeit von 72,18 (Platz 3) und Jasco Iwannek mit einer Gesamtzeit von 77,31 (Platz 14). Auch Pascal Schnelle führt in der Klasse 3 unangefochten im Jugend-Kart-Slalom in der Stadtmeisterschaft Hannover auf dem 1. Platz.
In der Klasse 2 (Jahrgänge 2000 – 1999) gingen von 35 Teilnehmer an den Start. Dabei belegten die Mitglieder des Motorsport-Clubs der Polizei Hannover Platz 8 und Platz 14.
In der Klasse 1 (Jahrgänge 2002-2001) hatte Normen Jäschke mit einer Gesamtzeit von 84,31 Sekunden die Nase vorn und errang sogar den Klassensieg. Auch er führt im Jugend-Kart-Slalom der Stadtmeisterschaft Hannover in der Klasse 1 das Teilnehmerfeld an und liegt auf Platz 1. Von 13 gestarteten Mannschaften konnte der Motorsport-Club der Polizei Hannover unangefochten den 1. Platz in der Mannschaftswertung belegen.