Süßes für die Feuerwehrjugend

Jugendfeuerwehrwart Ingo Bähre mit einem Karton voller Nikolaus-Tüten. (Foto: Jugendfeuerwehr Wettmar)

Betreuer überbringen kleine Nikolausüberraschungen

Wettmar (r/bs). Über eine kleine Nikolausüberraschung konnten sich alle 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr Wettmar freuen. Die drei Betreuer Jan Rathmann (stellv. Jugendfeuerwehrwart), Tim Rathmann (Betreuer und Stadtjugendfeuerwehrwart) und Ingo Bähre (Jugendfeuerwehrwart Wettmar) haben die Jungen und Mädchen besucht und jedem eines der süßen Präsente mit einem kleinen persönlichen Gruß überreicht - natürlich immer unter Wahrung des gebotenen Mindestabstandes und kontaktlosem Präsent-Austausch.
„Es war uns wichtig, in diesem Jahr noch einmal Kontakt zu unseren "Schützlingen" zu haben und  ihnen und den Familienangehörigen persönlich eine besinnliche Weihnachtszeit wünschen sowie einen guten Übergang in das Jahr 2021“, so Ingo Bähre.
Nachdem am 1. Oktober 2020 die Jugendfeuerwehr gut vorbereitet ihren Ausbildungsdienst wieder aufgenommen hatte, wurde dieser durch neue Beschlüsse im Laufe der Herbstferien Mitte Oktober wieder eingestellt und seither auch nicht wieder aufgenommen. Da die Feuerwehren als kritische Infrastruktur innerhalb der Pandemielage gelten, sind hier die Kontakt- und Begegnungsbeschränkungen wesentlich strenger geregelt, als in anderen Bereichen.
Zunächst wird auch für das erste Quartal 2021 keine Lockerung erwartet, so dass bedauerlicherweise das Programm in der Jugendabteilung vermutlich erst im Frühjahr wieder aufgenommen werden kann.