Streichelzoo als Mittel der Kommunikation

Imke Fuchs (rechts) gewöhnt die Alpacas langsam an streichelnde Hände. (Foto: Anna Kentrath)

Erfolgreicher Start des Verein „Offene Weide“

ISERNHAGEN (ak). Jeden Mittwoch von 15.00 bis 18.00 Uhr verwandelt der neu gegründete Verein „Offene Weide“ den Garten der Bethlehem-Gemeinde in der Gutenbergstraße 1 in Isernhagen NB in einen Streichelzoo, um behinderte und nichtbehinderte Menschen zusammen zu bringen. Vergangenen Samstagnachmittag startete das Projekt erfolgreich mit einem Sommerfest, das zahlreiche Besucher anlockte, die neben Ponyreiten, Kaninchen kuscheln und einer Pferdevorführung insbesondere die Alpacas in Augenschein nehmen wollten, die die Vorsitzende des Vereins Imke Fuchs langsam an streichelnde Hände gewöhnt.