Start in den „Digi-Frühling“

Volkshochschule Hannover Land berät vor Ort mit dem Digi-Mobil



Burgwedel (r/bs). Aufgrund der Corona-Pandemie hat die vhs Hannover Land seit Anfang des Jahres einen Großteil ihrer Kurse auf online umgestellt. Somit startet sie nun, passend zur Jahreszeit, in den digitalen Frühling – den „Digi-Frühling“.
„Unser Themenschwerpunkt lautet Digitalität. Das heißt: Wir schaffen Erlebnisse, die eine Verbindung herstellen zwischen dem Lernen gemeinsam vor Ort und der Nutzung technischer Möglichkeiten“ erklärt Agnes Wörner, Leiterin der Allgemeinen Bildung.
„Wir möchten kein reiner Anbieter für digitale Kurse werden, aber wir möchten den Menschen in unseren Kommunen erlebbar machen, wie das gemeinsame Lernen vor Ort mit digitalen Lernformen verbunden werden kann.“
In Kooperation mit der vhs Delmenhorst veranstaltet die vhs Hannover Land seit Februar eine eigene Online-Veranstaltungsreihe: „Dienstag und Donnerstag ist VHS-Tag – Gemeinsam durch die Pandemie“. Interessierte können hierbei an jedem Dienstag- und Donnerstagabend „Schnupperangebote“ aus verschiedenen, auf die Corona-Zeit zugeschnittenen Themen wählen, welche im „Kinoformat“ zu 9 Euro je Veranstaltung stattfinden. „Wir möchten mit diesem Angebot gleichzeitig auch die digitalen Kompetenzen unserer Kursteilnehmenden schärfen“, sagt Martina Behne, Geschäftsführerin der vhs Hannover Land.
An diesem Punkt setzt das „Digi-Mobil“ an. „Wir haben gemerkt, dass viele Kundinnen und Kunden bei der Teilnahme an unseren Online-Angeboten noch unsere Unterstützung benötigen und viele Fragen aufkommen: Wie wähle ich mich in ein Zoom-Meeting ein? Welche technischen Voraussetzungen benötige ich für die Teilnahme? Wie schalte ich Kamera und Mikrofon ein oder aus?“, erzählt Behne.
Mit einem Beratungs-Fahrzeug, dem „Digi-Mobil“, möchte die vhs Hannover Land diese Fragen im persönlichen Gespräch klären und Hilfestellung anbieten, indem sich das VHS-Team vor Ort zum Beispiel gemeinsam mit Interessierten in ein Zoom-Meeting einwählt.
Sobald es die Corona-Bestimmungen zulassen, kommt die Volkshochschule Hannover Land mit ihrem „Digi-Mobil“ persönlich nach Neustadt am Rübenberge, Wunstorf, Garbsen, Burgwedel und in die Wedemark. Den Aufschlag macht das Beratungsteam der VHS, zu welchem übrigens auch die Geschäftsführerin persönlich gehört, bis dahin mit einer telefonischen Beratungswoche vom 22. bis zum 26. März.
Hier können Interessierte sich von Montag bis Donnerstag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr und Dienstag, Donnerstag und Freitag zusätzlich von 9.00 bis 11.00 Uhr unter Telefon 05032 90144-14 telefonisch beraten und anleiten lassen. „Wir freuen uns, wenn viele unser Angebot nutzen und wir gemeinsam Schwellenängste abbauen können“, sagt Martina Behne.