Start der neuen Spielzeit

Kabarettist Martin Zingsheim eröffnet mit seinem Stand-Up-Programm die neue Saison im Isernhagenhof. (Foto: ©Tomas Rodriguez)

Kabarettist Martin Zingsheim präsentiert „aber bitte mit ohne“

Isernhagen (r/bs). Am Freitag, 10. September 2021 um 20.00 Uhr fällt im Isernhagenhof der Startschuss für die neue Spielzeit. Martin Zingsheim macht mit seinem Stand-Up-Programm „aber bitte mit ohne“ den Anfang.
Und der Kabarettist hat einiges anzumerken zu den Widersprüchen der Überflussgesellschaft, die im Verzicht den wahren Luxus findet. Echte Teilzeit-Asketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und vor allem die eigene Meinung, glaubt er. Zweitägige Fernreisen werden in fair gehandelten Öko-Klamotten angetreten, das Wasser wird in Plastikflaschen mit dem Elektrofahrrad transportiert.
In „aber bitte mit ohne“ findet der Kölner Kabarettist gleich jede Menge Wahnsinn, auf den man sofort verzichten könnte: Kundenrezensionen, Terrorismus-Experten, Tierfreunde, Hobbypsychologen, Online-Petitionen und glutenfreie Sprühsahne.
Bei Martin Zingsheims ironischen Blick auf die Überflussgesellschaft sucht man den erhobenen Zeigefinger allerdings vergebens. Mit unglaublichem Sprachgefühl und überaus schlagfertig verbindet er sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe.
Der 37-jährige Kabarettist entschied sich nach dem Studium der Musikwissenschaft, der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft und der Philosophie sowie der Promotion über Karlheinz Stockhausens intuitive Musik nicht für die Wissenschaft, sondern für die Bühne. Als Pianist, Darsteller, Sänger und Komponist tourte er gemeinsam mit Sebastian Pufpaff und Henry Schumann beim Kabarettprogramm „Das Bundeskabarett“ vier Jahre lang durch Deutschland, bevor er 2011 seine Solo-Karriere startete.
Verzicht und die Reduktion auf das Wesentliche wird spätestens mit Kindern ein Thema, weiß der Vater von drei Söhnen und einer Tochter aus eigener Erfahrung und gewährt in „aber bitte mit ohne“ auch Einblicke in den Alltag seiner sechsköpfigen Familie.
Karten für Martin Zingsheim gibt es beim Isernhagenhof Kulturverein. Sie kosten 23 Euro, ermäßigt 16 Euro und können unter info@isernhagenhof.de oder 05139-894986 vorbestellt werden.
Bei der Veranstaltung gelten die aktuellen Regelungen der niedersächsischen Corona-Verordnung. Der Einlass ist ausschließlich mit Nachweis des vollständigen Impfschutzes, der Genesung oder eines negativen Antigen-Tests möglich.