„Stark mit ADHS“ - Vortrag der ADHS-Elterninitiative

Dr. Johannes Streif berichtet über positive Aspekte der ADHS

BURGWEDEL (r/bs). Am Mittwoch, den 8. Juli 2015 setzt die ADHS-Elterninitiative Burgwedel ihre Vortragsreihe mit dem Vortrag von Dr. Johannes Streif zum Thema „Stark mit ADHS“ fort. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Seniorenbegegnungsstätte Burgwedel, Gartenstraße 10, Großburgwedel.
Herr Dr. Streif ist stellvertretender Vorsitzender des ADHS Deutschland e.V. und arbeitet als selbständiger Psychologe und Gerichtssachverständiger in München. Von sich selbst berichtet er, er sei „Familienmonster, Plage der Nachbarn und Schrecken der Lehrer“ gewesen (Zitat der weitgehend mündlich tradierten Familienchronik, deren Autoren den Begriff ADHS damals noch nicht kannten).
Nach Abitur und Bundeswehr studierte er Germanistik, Geschichte, Philosophie und Psychologie in München. Nach seinem Diplom in Psychologie promovierte er in Mediävistik. Nach seiner Tätigkeit als klinischer Psychologe in der Heckscher-Klinik München (Kinder- und Jugendpsychiatrie) gründete er die Jägerburg, ein Projekt für Familien mit verhaltensauffälligen Kindern.
Seine Vorträge zeichnen sich daher nicht nur durch die fundierten Kenntnisse im Störungsbild aus - vielmehr versteht er die ADHS wie kaum ein anderer und kann aus jahrzehntelanger Erfahrung berichten.
Während in der Öffentlichkeit in Bezug auf die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) fast ausschließlich die durch sie verursachten Defizite, Fragen der Diagnostik und Therapie im Vordergrund und ihre negativen Folgen im schulischen und im sozialen Umfeld stehen, weist er auf das Besondere in der ADHS hin: ADHS ist nicht nur eine Störung! Jeder Betroffene besitzt die Anlage von besonderen Fähigkeiten. Diese gilt es zu entdecken und zu stärken. Dr. Streif wird dem Publikum den Blick auf diese positiven Seiten der ADHS und die Möglichkeiten diese zu fördern aufzeigen.
Der Vortrag ist kostenfrei, nähere Informationen sind erhältlich bei Antje Gartzke, Tel. 05139-952 88 74 oder unter der E-Mail-Adresse adhs-burgwedel@gmx.de.