Sport im Garten der TSG

TSG-Chef Uli Appel (v.l.), Ehrenmitglied Erika Rust und der stellvertretende Vorsitzende Ulrich Friedrich mit dem ersten Spatenstich für die neue Außensportfläche der Turnerschaft.

Spatenstich für eine 100 Quadratmeter große Trainingsfläche unter freiem Himmel

Großburgwedel (bs). Die Idee zum Bau einer Sport-Außenfläche im Garten des TSG aktivCenters zur Durchführung diverser Freiluftsportangebote hat der Vereinsvorstand der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) bereits vor einigen Wochen entwickelt.
„Eigentlich sind wir seit einem Jahr auf der Suche nach einem Gelände, auf dem unter anderem das Training der Wettkampfturnerinnen wieder aufgenommen werden kann“, erläutert TSG-Chef Uli Appel. Doch die Umbaupläne des aktivCenters und die rückläufige Mitgliederentwicklung ließen keine weiteren Investitionen zu.
Doch nun kann das Projekt mit einer Größenordnung von rund 15.000 Euro kurzfristig realisiert werden. Ermöglicht hat dies die Großburgwedelerin Erika Rust, Ehrenmitglied der TSG. „Ich hatte bei Erika ganz vorsichtig um Unterstützung angefragt“, so Appel. Als Erika Rust ihm dann mitteilte, dass sie gern die komplette Finanzierung übernehmen würde, konnte der TSG-Chef sein Glück kaum fassen.
„Es ist mir eine Herzensangelegenheit“, lächelt Erika Rust und erzählt, dass bereits ihre Eltern in den Nachkriegsjahren ihre ganze Kraft in den Wiederaufbau der TSG gesteckt hatten. „Sogar unser Klavier war in die Turnhalle gebracht worden, damit der Gymnastikunterricht meiner Mutter von Musik begleitet werden konnte“, erinnert sich Erika Rust. Ihr Vater, Tierarzt Dr. Lois Rust, habe über den TKH Hannover für die ersten Geräte wie Barren und Reck gesorgt. „Ich habe angeboten, die Fläche nach ihr zu benennen, doch sie wollte das nicht“, berichtet Appel. „Ich habe doch schon eine Eiche, die meinen Namen trägt“, lehnte das TSG-Ehrenmitglied dankend ab.
Mit der Zusage der Finanzierung rollten auch schon der Bagger an. Der Gartenbaufachbetrieb Marcus Fortmüller, ebenfalls seit vielen Jahren der TSG verbunden, versprach nicht nur eine zügige Durchführung, sondern sorgte mit Sonderkonditionen für eine weitere Reduzierung der Kosten.
Als Termin für die Fertigstellung der 100 Quadratmeter großen Außenfläche und die Aufnahme des Sportbetriebs hat sich der Vorstand die letzte Maiwoche als Ziel gesetzt. Neben Kursangeboten des TSG aktivCenters ist die hochwertige, gummierte Fläche mit stoßdämpfenden Eigenschaften auch für Sportangebote des Gesamtvereins nutzbar.