Spezielles Bewegungs- und Sportangebot für Demenzkranke

Pilotprojekt der Turnerschaft mit neuen Trainingszeiten

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Ab Mittwoch, den 7. März, findet von der Abteilung Prävention und Rehabilitation der Turnerschaft Großburgwedel e.V. im Rahmen eines Pilotprojeks das spezielle Bewegungs- und Sportangebot für Demenzkranke zu neuen Trainingszeiten, immer mittwochs von 16.00 bis 17.30 Uhr in der Seniorenbegegnungstätte in Großburgwedel statt.
Unter der Leitung der TSG Übungsleiterin, Eleonore Kuchenbecker werden bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die verschiedene Sinne, das Hören, Sehen und Fühlen angesprochen. Diese regelmäßige körperliche Aktivität fördert die Muskelkraft und Koordination wodurch Unfälle (Stürze) vermieden werden können. Darüber hinaus bleiben Demenzkranke durch regelmäßige Bewegung besser in der Lage, tägliche Verrichtungen auszuführen und am Leben teilzunehmen, wodurch die Lebensqualität erheblich verbessert wird.
Ziel des gesamten Projektes der TSG neben dem Bewegungsangebot ist, viele Menschen für diese Thema zu sensibilisieren. Die Turnerschaft will sich für die Belange des Sports und der Bewegung als Kooperationspartner anderen Trägern empfehlen, wenn z.B. eine Tagesbetreuung für Demenzkranke entwickelt wird. Ziel ist es eine demenzfreundliche Umgebung geschafften und die Angehörigen entlastet.
Auch Nicht-Mitglieder der Turnerschaft können zur Probe gern an diesem Angebot teilnehmen. Weitere Informationen und Anmeldung in der TSG Geschäftsstelle unter Telefon 05139-3490 bei Gudbjörn H. Jonsson, Abteilungsleiter Prävention und Rehabilitation.