Sperrung im Gewerbegebiet VIII

Entschärfung eines möglichen Bombenblindgängers

Großburgwedel (r/bs). Im Zuge von bauvorbereitenden Maßnahmen im Gewerbegebiet VIII, Gelände rund um Rossmann und Fiege, in Großburgwedel erfolgten großflächige technische Sondierungen, bei denen Kampfmittelverdachtspunkte lokalisiert wurden.
Bei Luftbildauswertungen des Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen (KBD) erhärtete sich der Verdacht auf mögliche Bombenblindgänger an drei Punkten, wobei bei zwei Verdachtspunkten durch den KBD inzwischen Entwarnung gegeben werden konnte.
Bei einem weiteren Verdachtspunkt ist jedoch zur genauen Beurteilung eine vollständige Freilegung erforderlich, die am Freitag, 20. August erfolgen soll.
Nach Rücksprache mit dem KBD und auf Basis der jetzt vorliegenden Erkenntnisse wird der im Kartenausschnitt markierte Sicherheitsbereich am Freitag, ab 17.00 Uhr bis voraussichtlich 19.00 Uhr zur Entschärfung eines möglichen Bombenblindgängers gesperrt.