Spende statt Geschenke

Antje (rechts) und Thomas Bannasch übergeben den Spendenscheck an Antonia Heinrich, Vereinsvorsitzende der Brasilien- und Uganda-Hilfe e.V..

Thomas Bannasch übergibt Scheck an die Brasilien- und Uganda-Hilfe e.V.

VON DANA NOLL

BURGWEDEL. Anlässlich seines 10-jährigen Firmenjubiläums am 29. März 2019 übergab Thomas Bannasch Immobilien-Service einen Scheck in Höhe von 1.111 Euro an die Brasilien- und Uganda-Hilfe e.V. . Die Spende war ein Erlös aus seiner Jubiläumsfeier, bei der er Geschäftspartner und Kunden bat, statt Blumen und Geschenke, etwas Bares in die Sammelbox zu werfen.
„Wir sagen Danke und freuen uns sehr darüber“, so Thomas Bannasch. Dankbar zeigte sich auch Antonia Heinrich, Vereinsvorsitzende der Brasilien- und Uganda-Hilfe e.V.:“Wir haben auch Jubiläum gefeiert. Seit nunmehr 25 Jahren unterstützen wir die Kinder dort und bieten ihnen ein Stück Heimat.“ Derzeit bestehen 160 Patenschaften, 134 Kindern konnte bereits der Weg in eine gesicherte Zukunft durch eine Schul- oder Berufsausbildung geebnet werden.
Auch Antje und Thomas Bannasch haben vor sieben Jahren eine Patenschaft für ein Mädchen übernommen. „Uns war es wichtig, dass das Geld auch direkt ankommt“, erklärt Antje Bannasch ihre Entscheidung für die Brasilien- und Uganda-Hilfe e.V..
Mit der Spende sollen nun Laptops für studierende Mädchen und Jungen angeschafft werden. „Die Kinder leben dort oft auf der Straße und sind auf sich allein gestellt. Wir versuchen ihnen eine Perspektive zu geben. Über die Spende freuen wir uns sehr, bei den Studierenden werden Laptops dringend benötigt“, erklärt Antonia Heinrich.