Spannende Aktionen rund um die Wettmarer Bockwindmühle

Mit tollen Aktionen für die ganze Familie rückt der Heimatverein am Pfingstmontag, 20. Mai, die Wettmarer Bockwindmühle in den Mittelpunkt. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Aufsehenerregende Lasershow zum Mühlenschwof am Samstag, 18. Mai

WETTMAR (bs). Anlässlich des Deutschen Mühlentages am Pfingstmontag, 20. Mai, hat sich der Heimatverein für das Kirchspiel Engensen, Thönse, Wettmar etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die Wettmarer Bockwindmühle im wahrsten Sinne des Wortes gleich mehrfach ins rechte Licht zu rücken.
Die Aktionen starten bereits am Samstag, 18. Mai, um 19.00 Uhr mit dem beliebten „Mühlenschwof“. DJ Sascha Vollgold von der bekannten Goldschmiede Vollgold wird mit Hits der 70er, 80er und 90er Jahre sowie dem Besten aus den aktuellen Charts für Stimmung und gute Laune sorgen.
Darüber hinaus können sich die Besucher auf eine einzigartige Freiluft-Lasershow freuen, die die Bockwindmühle in ungeahnte Farbspektren leuchten lassen wird. „Die Show, bei der hochmodernste LED-Fluter zum Einsatz kommen, erzielt jedoch erst bei absoluter Dunkelheit ihre volle Wirkung“, erklärt Sascha Vollgold. Zu sehen ist diese einmalige Show aus Licht und Laser erstmals um 22.00 Uhr und ein weiteres Mal um 23.00 Uhr.
Gesponsert wird diese kostspielige Aktion von der Goldschmiede Vollgold. „Ebenso wie das Goldschmiede-Handwerk kann das Müller-Handwerk auf eine lange Tradition zurückblicken und auf diese Weise möchten wir unseren Beitrag zum Erhalt dieses historischen Kulturgutes beitragen“, erläutert Sascha Vollgold.
Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl der Gäste bestens gesorgt: von Getränken über Bratwurst, Pommes bis hin zur besonderen Müllerpfanne. Darüber hinaus wird der neue 1. Vorsitzende seinen Einstand mit 50 Liter Freibier feiern.
Am Pfingstmontag, 20. Mai, gibt es dann rund um die Bockwindmühle, Auf der Horst, spannende Aktionen für die ganze Familie. Den festlichen Auftakt macht ein Zeltgottesdienst um 10.00 Uhr mit Frau Pastorin Reni Kruckemeyer-Zettel.  
Ab 11.00 Uhr wird „Der Holzmichel“ (Michael Springer) die Rahmen für die neuen Ortsbegrüßungsschilder vor den Augen der Besucher zimmern. Die drei neuen Schilder mit ihren unterschiedlichen Motiven werden hier erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Ebenfalls ab 11.00 Uhr wird auch Mehl gemahlen und die Mühle steht zur Besichtigung offen.
Für die Kinder steht ein Kinderkarussell bereit, es können Steine bemalt werden und als besondere Attraktion kann der Nachwuchs, gemeinsam mit Margrit Forstreuter-Künstler, eigene Butter herstellen, die dann auf frischem Brot verzehrt wird.
Für den großen und kleinen Hunger der Besucher wird es mittags Backschinken mit Beilage vom großen Drehspieß geben, Pommes, Bratwurst, Bratcurry und Bier vom Fass sowie alkoholfreie Getränke. Am Nachmittag locken ein großes Kuchen- und Tortenbüfett sowie ein Eiswagen.
Gegen 13.00 Uhr wird Herr Heldt aus Schillerslage mit seinem historischen Pferdefuhrwerk kommen und Getreide zum Mahlen bringen und gemahlenes Getreide (Mehl) wieder mitnehmen. In der Zwischenzeit werden die Pferde umgespannt und stehen für Kutschfahrten zur Verfügung. Für musikalische Unterhaltung sorgen ab 15.00 Uhr die Alphornbläser aus Fuhrberg.  
Darüber hinaus ruft hat der Heimatverein erstmals zu einem Fotowettbewerb auf. Unter dem Motto „Die Wettmarer Mühle in ihrem Glanz bzw. ihrer Jahreszeit“ sind Hobbyfotografen jeden Alters aufgerufen, ihr besonderes Foto von der Mühle am Stand des Heimatvereins abgeben. Die Fotos werden von einer Jury ausgewertet und dem Sieger winkt ein toller Preis.
Von den schönsten Bildern soll ein Kalender für das Jahr 2014 erstellt werden. In die Ausscheidung kommen nur Fotos, die am Pfingstmontag in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr am Stand des Heimatvereins abgegeben werden.