Sommerkonzert im Gymnasium

100 junge Musikerinnen und Musiker aus dem beiden Bläserklassen und dem Orchester "Blas-Desaster" bilden eine XXL-Formation und sorgen für reichlich frischen Wind in der Aula. (Foto: Gymnasium Großburgwedel)

Musikalischer Ausklang des Schuljahres

BURGWEDEL (r/bs). Noch wenige Schulmeter bis zu den Sommerferien - Zeit, also, das Arbeitsjahr am Gymnasium musikalisch ausklingen zu lassen.
Nach erfolgreich absolvierten intensiven Probentagen in Helmarshausen stellen die Musik-Ensembles der Schule die Ergebnisse ihrer Arbeit vor, anders als in den letzten Jahren diesmal aber im Rahmen eines Wandelkonzertes: Zu groß und vielfältig ist die musikalische Bandbreite, als dass sie sich in einem herkömmlichen Programm in der Aula präsentieren ließe.
Auf den Bühnen stehen die beiden Bläserklassen, verschiedene Bands, die beiden neu gegründeten Chöre, das Orchester, die Bigband und das Blasorchester. Schülerinnen und Schüler sind als Solisten zu hören, und einen mediterranen Farbtupfer setzt der Auftritt der Flamenco-Gruppe. Stilistisch reicht die Spanne von klassischen Werken über Melodien aus Film und Musical, Jazz- und Rock- Klassikern sowie den aktuellen Charts. Ein besonderer Höhepunkt wird sicherlich das XXL-Orchester, eine Kooperation aus Bläserklassen und Blasorchester, in dem 100 junge Musikerinnen und Musiker spielen werden. Dabei können auch unsere beiden neu erworbenen Pauken eingeweiht werden. Für das leibliche Wohl zwischen den Auftritten sorgt der 11. Jahrgang.
Am Dienstag, 2. Juli, sind die verschiedenen Interpreten ab 17.00 Uhr im Wechsel auf den beiden Bühnen im Gymnasium Großburgwedel zu hören. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Musikarbeit der Schule wird gebeten.