Singen in der Tennishalle

Für die nächsten drei Wochen probt der Oratorienchor Burgwedel in der Tennishalle des SV Großburgwedel. (Foto: Iris Link/Oratorienchor)

Oratorienchor Burgwedel probt mit Kunststoff-Visieren

Burgwedel (r/bs). Nach der langen Zwangspause fanden Anfang Juli die ersten Proben des Oratorienchors im Freien statt.
Aber nun kann der Oratorienchor wieder, natürlich unter Auflagen, in den gewohnten Räumlichkeiten, dem Musikraum des Gymnasiums Großburgwedel, proben. Der Vorstand des Chores hat auf Grund der Raumgröße verschiedene Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der Chormitglieder beim Proben im Musikraum zu gewährleisten.
Hierzu ist der Chor in kleinere Gruppen unterteilt, die zu unterschiedlichen Zeiten proben. Kürzere Intervalle der verschiedenen Stimmen, um die empfohlenen 45 Minuten nicht zu überschreiten. Handdesinfektion vor dem Betreten des Raumes, Einhaltung der Abstandsregel sowie permanentes Lüften des Raumes. Ferner tragen alle Chormitglieder sogenannte Face Shields (durchsichtige Kunststoff-Visiere).
Es ist ungewohnt für die Mitglieder eines so geselligen Vereins, diese ganzen Regeln zu beachten. Die Abstandsregeln und auch das Singen hinter den Visieren sind gewöhnungsbedürftig. Doch die Sängerinnen und Sänger fühlten sich trotz oder gerade durch die vielen Maßnahmen sicher und gut aufgehoben. Alle waren voller Konzentration und Inbrunst in ihrem Element und der Chorleiter Martin Lüssenhop war zufrieden über die gute Leistung des Chores nach dieser langen Pause.
Kurz nach der Probe konnte die Vorsitzende Ulli Kausch für die nächsten vier Wochen die Tennishalle des SV Großburgwedel für die Montagsproben organisieren. Die Halle ist so groß, dass tatsächlich alle Stimmgruppen wie gewohnt gemeinsam miteinander (mit Abstand) singen können.
Die erste Probe in der Tennishalle fand am vergangenen Montag statt. Der Oratorienchor erhofft sich bei den nächsten drei Proben in der Tennishalle eine noch größere Beteiligung zu erreichen. Sicher werden es nach und nach immer mehr, die nicht auf das gemeinsame Singen verzichten möchten und die neue zaghafte Freiheit unter Auflagen genießen können. Der Oratorienchor Burgwedel lässt sich nicht unterkriegen und probt unermüdlich weiter.