Schwungvoller Auftakt

Ihre „Glanzstücke“ präsentieren vier Frauen und vier Saxophone am 2. September im Amtshof. (Foto: sistergold GbR)

Sistergold eröffnen den Kulturellen Herbst im Amtshof

Großburgwedel (r/bs). Eine geballte Ladung Frauenpower wird am Mittwoch, 2. September, die Corona bedingte Zwangspause im Amtshof beenden und mit einem schwungvollen Konzert den Kulturellen Herbst eröffnen.
Sistergold – das sind vier Frauen und vier Saxophone: Inken Röhrs (Sopransaxophon), Elisabeth Flämig (Altsaxophon), Sigrun Krüger (Tenorsaxophon) und Kerstin Röhn (Baritonsaxophon). Mit beschwingten Melodien und einer charmanten Ausstrahlung versprüht das Quartett schlichtweg gut Laune.
In Burgwedel werden die vier Musikerinnen mit ihrem Programm „Glanzstücke“ gastieren. Wie der Titel erahnen lässt, werden sie ihre persönlichen Lieblingsstücke präsentieren. So wird Swing auf Klezmer treffen, Klassik gibt sich ein Rendezvous mit erdigen Blues und Balladen gehen über in Popmusik. In eigenen Bearbeitungen haben die Musikerinnen bekannte Musikstücke aufgefrischt und in ein neues Gewand gekleidet. Entstanden ist ein Sound, der zusammen mit ihrer ansteckenden Lebensfreue die Konzerte von Sistergold zu einem Erlebnis machen.
Die Stadt Burgwedel freut sich sehr, dass Kulturveranstaltungen im Amtshof wieder möglich sind, wenn auch durch die Corona bedingt erforderlichen Sicherheitsabstände etwas kleiner: So steht für das Konzert nur ein geringes Kontingent an Eintrittskarten (15 Euro/ermäßigt 8 Euro) zur Verfügung, das ab Mittwoch, 19. August, in der Buchhandlung C. Böhnert in Großburgwedel verkauft wird. Der Erwerb eines Abonnements für den „Kulturellen Herbst 2020“ ist aufgrund des eingeschränkten Platzangebots nicht möglich.
Einlass ist ab 19.30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr. Es wird darauf hingewiesen, dass der Zutritt zum Amtshof nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gestattet ist, die allerdings während der Veranstaltung abgelegt werden kann.