Schützen feierten Advent

Die Senioren genossen die Adventsfeier des Schützenvereins Kleinburgwedel. (Foto: Thomas Fischer)
KLEINBURGWEDEL (r/bs). Alljährlich zum ersten Advent lädt der Schützenverein Kleinburgwedel von 1905 e.V. seine älteren Mitglieder zur Seniorenadventsfeier in den Schützenkrug ein.
Jedes Mitglied, das das 65. Lebensjahr vollendet hat, erhält persönlich vom 1. Vorsitzenden eine
Einladung um bei Kaffee, Kuchen, Schnittchen und Weihnachtsmusik einige schöne Stunden im
Schützenkrug zu verbringen.
Nebenbei werden aktuelle Geschehnisse besprochen und vergangene Anekdoten erzählt. Als Höhepunkt zählt jedes Jahr das gemeinsame Singen von bekannten Weihnachtsliedern. In
diesem Jahr gab es zu den Bildern vom aktuellen Schützenfest einen, von Siegfried Pritschow,
digitalisierten, Film vom Schützenfest aus dem Jahr 1966. Das sorgte für allerbeste Stimmung bei den  54 Senioren.
Danach berichtete der 1. Vorsitzende Volker Speckmann von den Umbaumaßnahmen im Schießstand. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, musste auch der Schützenverein investieren und hat die 10 Stände von der allseits bekannten Zuganlage auf eine moderne elektronische Anlage umgebaut.
Volker Speckmann stellte die Anlage vor und erklärte, dass das Zurückholen der Scheiben und die damit verbundenen Wartezeiten künftig entfallen.
Der Schütze kann direkt nach der Abgabe des Schusses auf seinem Monitor den Treffer sehen und die Ringzahl bzw. sein Ergebnis ablesen. Darüber hinaus entfällt der Kauf und die Entsorgung der Scheiben und Scheibenhalter, was der Umwelt zugute kommt.
In der Gaststätte können die Gäste auf einem Monitor das Schießen verfolgen bzw. die einzelnen
Ergebnisse ablesen. Der Schützenverein bedankte sich bei den Helfern und den zahlreichen Spendern,
ohne die so ein Umbau nicht durchzuführen wäre.