Schützen blicken auf 2021

Der Vorstand des Schützenvereins Fuhrberg blickt hoffnungsvoll auf das Schützenfest 2021. (Foto: Christian Raab)

Vorstand des Schützenvereins blickt optimistisch in die Zukunft

FUHRBERG (r/bs). Ein Großteil des Fuhrberger Dorflebens ist lahmgelegt. Viele Veranstaltungen müssen aufgrund der notwendigen Kontaktbeschränkungen und Hygieneauflagen, die notwendig sind, um eine weitere Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern, ausfallen.
Dies betrifft auch das beliebte Volks- und Schützenfest, das am Wochenende nach Himmelfahrt stattfinden sollte. Der Schützenplatz, auf dem normalerweise das große Festzelt und die Fahrgeschäfte aufgebaut sein sollten, muss leer bleiben. Am Sonntag sollte dann der große Umzug stattfinden, an dem sich alle Vereine des Ortes und Gäste von außerhalb beteiligen würden.
Leider wird es dieses Jahr kein gemeinsames Feiern geben. Dennoch blicken die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins Fuhrberg optimistisch in die Zukunft. Um Zusammenhalt zu zeigen und ihrer Hoffnung auf die Zukunft Ausdruck zu verleihen, trafen sie sich vergangene Woche in gebührendem
Abstand auf dem Schützenplatz.
Bei einem gemeinsamen Fototermin wurde der Ausblick aufs Schützenfest im nächsten Jahr eingeläutet. Vom 14. - 16. Mai 2021 soll wieder gemeinsam gefeiert werden. Der Schützenplatz, der dieses Jahr leer bleiben muss, soll sich wieder mit vielen Fuhrbergern und auswärtigen Gästen füllen. Bis dahin wünscht der Schützenverein Fuhrberg allen Einwohnern einen schönen Sommer bei
hoffentlich guter Gesundheit.