Schießen um Eierpreise

Die Gewinner des Helmut Beneke Pokals (von links): Lena Thies und Olaf Mende, Nadine und Michael Hinz sowie Torsten Powroznik und Bianca Sommer. (Foto: privat)

Kurz vor Ostern haben die Fuhrberger Schützen mehrere Wettbewerbe ausgetragen

Fuhrberg (r/fh). Nach zwei Jahren Pause haben die Fuhrberger Schützen wieder ihr traditionelles Eierpreisschießen ausgetragen. An den beiden Schießterminen, am Sonntag vor Ostern und am Gründonnerstag, nahmen insgesamt rund 50 Mitglieder teil. Damit waren es sogar etwas mehr Teilnehmer als vor zwei Jahren.
Am Donnerstagabend wollte jeder Schütze noch einmal seine Chancen auf eine hohe Platzierung verbessern. Vor dem Schießstand bildete sich deshalb sogar eine kleine Schlange. Gegen 22.45 Uhr war dann der letzte Schuss abgegeben und der Vorsitzende Karsten Dick verkündete in einem gut gefüllten Schützenhaus die Platzierungen der Teilnehmer. Jeder Schütze konnte sich seinen Preis von einem gedeckten Tisch mit vielen Eier-Präsenten aussuchen.
Den ersten Platz belegte Olaf Mende mit einem Teiler von 11,6. Auf Platz zwei und drei folgten Marc Otte mit einem Teiler von 11,9 und Andrea Hauth mit einem Teiler von 13,7. Die Gewinner konnten sich jeweils über einen großen Topf mit mehreren Dutzend Eiern freuen.
Zusätzlich gab es noch zwei weitere vereinsinterne Pokalschießen: Beim Er-und-Sie-Pokal wurden Team-Partner zugelost, die dann gemeinsam am Wettbewerb teilnahmen. Den ersten Platz belegten dabei Olaf Mende und Nadine Hinz mit 99 Ring. Auf Platz zwei folgten Michael Hinz und Bianca Sommer mit 94 Ring und auf Platz dre Torsten Powroznik und Lena Thies mit 91 Ring.
Auch beim Wettbewerb um den Helmut Beneke Pokal nahmen die Gewinner erfolgreich teil, diesmal in selbst gewählter Zusammensetzung. Den ersten Platz belegten Michael Hinz und Nadine Hinz mit 293 Ring, Platz zwei ging an Olaf Mende und Lena Thies mit 291 Ring, den dritten Platz machten Bianca Sommer und Torsten Powroznik mit 279 Ring.