Rückblick auf 70 erfolgreiche Veranstaltungen der Musikschule

Der Erwachsenen-Projektchor unter der Leitung von Roland Baumgarte präsentierte die „Schlittenfahrt“.

Beeindruckende Vorstellung der Musikschul-Ensembles

ISERNHAGEN (bs). Es ist eine gute Tradition, dass die Musikschule Isernhagen & Burgwedel Anfang des Jahres zum Neujahrsempfang in das Foyer des Isernhagenhofes lädt, um Rückschau zu halten und auch um der Öffentlichkeit einen Einblick in die Vielfältigkeit der musikalischen Angebote zu gewähren.
Charmant und humorvoll führten Schulleiter Andreas Fingberg-Strothmann und Schulleiterin Nicola Bodenstein-Polito durch die Veranstaltung und zeigten sich hocherfreut, dass der Neujahrsempfang angesichts des Besucherandrangs in die große Scheune verlegt werden musste. Aufgelockert durch kleine Quizfragen an das Publikum, bei denen es auch etwas zu gewinnen gab, zog die Schulleitung eine unterhaltsame Bilanz des vergangenen Jahres. Darüber hinaus gaben fünf Ensembles beeindruckende Kostproben ihres Könnens. Den Auftakt machten die „Ministrings“, die für ihren Bauerntanz von Vivaldi zu Recht donnernden Applaus des Gäste erhielten.
Eindrucksvoll auch die Vielzahl der Veranstaltungen, die die Musikschule organisiert hat oder an denen sie beteiligt war: Insgesamt 70 Konzerte und Aufführungen im Jahr 2010. Zu den Highlights zählen unter anderem das Sommerfest, der „Zooball“ und das Woodstock-Revival-Festival. Darüber hinaus konnte die Musikschule die erste CD der Jazz-Rock-Pop-Abteilung präsentieren, die dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins der Musikschule realisiert werden konnte. Auf der CD mit dem Titel „Rock'n'Roll Musikschule“ sind unter anderem Stücke von den Bands The Splendids, Early Bird, JackWrack, Coalmines zu hören, aber auch Songs der Solokünstler Madeleine Marchee und Michelle Brückner.
Durch die Beteiligung am Musikalisierungsprogramm des Landes Niedersachsen habe die Musikschule Isernhagen & Burgwedel pro Woche in zwölf Kooperationsstunden insgesamt 430 Kinder in Kitas und Schulen an die Musik herangeführt, freute sich die Schulleitung.
Dass nicht nur Kinder und Jugendliche sondern auch Erwachsene ein Zuhause in der Musikschule haben, stellte der Erwachsenen-Projektchor unter der Leitung von Roland Baumgarte mit der „Schlittenfahrt“ von Leopold Mozart musikalisch unter Beweis. Gefolgt von der „Harry Potter“-Darbietung des Jugendstreichorchesters, dem Auftritt des Percussion- und Saxophon-Ensembles und zum krönenden Abschluss die Salsa-Interpretation eines Beatles-Klassikers der „Los Salseros“, unterstrichen alle Musizierenden eindrucksvoll das Motto der Musikschule des vergangenen Jahres: „Wir machen die Musik“.