RotFront – Berliner Partyband heizt im Isernhagenhof ein

Wann? 20.08.2010 20:00 Uhr

Wo? Isernhagenhof, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen DEauf Karte anzeigen
„RotFront“, die beste Berliner Partyband, wird am 20. August den Gästen im Isernhagenhof einheizen. (Foto: Maak Roberts)
Isernhagen: Isernhagenhof |

Gute-Laune-Musik von der ersten Sekunde

ISERNHAGEN (r/bs). Gute-Laune-Musik von der ersten Sekunde an ist garantiert, wenn am Freitag, 20. August, um 20.00 Uhr, das Konzert mit der Berliner Band RotFront im Isernhagenhof, Hauptstraße 68, beginnt. Die ständig vorwärts galoppierende Musik von RotFront bringt nach wenigen Minuten  selbst hartgesottene Bewegungsmuffel auf Trab.
RotFront wurde von zwei Berliner „Emigrantskis“ aus der Taufe gehoben: Yuriy Gurzhy ist eine Hälfte der RussenDisko, gemeinsam mit seinem ungarischen Musiker-Kollegen, dem Initiator des HungaroGroovers Soundsystems Simon Wahorn, entwickelte Gurzhy das Emigrantski Raggamuffin Kollektiv RotFront. 2003 gegründet, erspielte es sich im Handumdrehen den Ruf der ultimativsten Partyband Berlins.
Mal stehen sieben, mal zwölf oder fünfzehn Musiker auf der Bühne - im Publikum bleibt kein Mensch lange für sich alleine und spätestens nach den ersten Songs verschwindet die Grenze zwischen Bühne und Tanzfläche spurlos. Grenzen zu durchbrechen ist die eigentliche Mission von RotFront - so gesehen sind sie eine politische Band.
Über Politik wird zwar nie gesungen, jedoch wird am eigenen Beispiel bewiesen, wie natürlich und harmonisch der Austausch zwischen verschiedenen Nationalitäten, Musikrichtungen und Kulturen funktionieren kann: Ein Ukrainer, zwei Ungaren, ein Amerikaner, ein Australier und fünf Deutsche mischen in ihren Songs Ska, Reggae, Dancehall und Cumbia-Sounds mit Klezmer, frechem Hiphop mit Berliner Schnauze, osteuropäischer Turbopolka, mediterranen Melodien und Rockriffs. Die Texte auf Russisch, Ungarisch, Deutsch und Englisch erzählen über den Berliner Alltag, über die Abenteuer von Immigranten in einer großen Stadt. Im gemeinsamen Feiern, hofft der Ungar Wahorn , lösen sich alle Widersprüche auf und die Musik wird „endgültig zu einer internationalen Sprache".
Der Eintritt kostet 15 Euro, Kartenvorbestellung unter der Ticket-Hotline 05139/ 894986 oder Mail: info@isernhagenhof.de.
Sitzplätze stehen begrenzt ab  Reihe 15 und auf der Empore zur Verfügung. Auf der Tanzfläche können die Getränke auf Stehtischen abgestellt werden. Die Veranstaltung wird gefördert durch die Stiftung Kulturregion Hannover.