Rhythm & Blues im Stadthaus

Die Lohmann Rhythm & Blues Kapelle spielt in der klassischen R&B Besetzung: Vocals, Drums, Bass, Gitarre, Piano und knalligem Bläsersatz. (Foto: Richard Westebbe)

Konzert der Extraklasse mit der Lohmann Rhythm and Blues Kapelle

Burgdorf (r/bs). Im Festsaal des Stadthauses Burgdorf, Sorgenser Straße 31, findet am Freitag, 18. September 2020, um 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr) findet ein Wiedersehen mit einer der coolsten Bands Norddeutschlands, der Lohmann Rhythm & Blues Kapelle, statt.
Der subventionierte Eintrittspreis beträgt nur 10 Euro. Jugendliche in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt - brauchen aber eine Eintrittskarte, die sie an der Abendkasse erhalten. Eintrittskarten gibt es ab sofort im Vorverkauf unter E-Mail: jazzfreunde-burgdorf@online.de oder bei den VVK-Stellen  Burgdorf: FOTO KAROS, Bahnhofstr. 22, Lehrte: MEGA FOTO, Neues Zentrum. Die Gäste sitzen an 10er-Tischen, an denen nur sechs Besucher platziert werden. Gern nehmen die Jazzfreunde Bestellungen von Gruppen entgegen.
Die Lohmann Rhythm & Blues Kapelle ist eine achtköpfige Band von erfahrenen Hobbymusikern in der klassischen R&B Besetzung: Vocals, Drums, Bass, Gitarre, Piano und knalligem Bläsersatz, wie damals! Die Musik und die Performance der Lohmänner umfasst Rhythm & Blues, wie er von den 40er Jahren bis in die frühen 60er hinein aus den Musikboxen schallte. Vorbilder sind Louis Jordan, Tiny Grimes, Amos Milburn, Smiley Lewis ...
Die Zuhörer erwartet ein R&B-Konzert der Extraklasse voller heißer, klassischer und aktueller Rhythm & Blues - Nummern, wie Louis Jordans „Caldonia“ oder Igor Prados „At the Party“. Auch die nähere und weitere Blues-Verwandtschaft kommt zu ihrem Recht: Swing, Rock ‘n’ Roll, Soul, Ska bis hin zur Surfmusic – alles dabei, wenn es nur Laune macht.
Die Jazzfreunde Altkreis Burgdorf beginnen damit eine qualitativ hochwertige Konzert-Serie, die zwar unter Corona-Verhaltensregeln durchgeführt wird, aber dennoch von höchster Fröhlichkeit begleitet werden soll.
Bei Zutritt und Ausgang muss eine Maske getragen werden – am Platz nicht. Die Gäste werden gebeten frühzeitig ab 19.00 Uhr kommen. Getränke und Imbiss werden am Tisch serviert. Die Gästezahl ist begrenzt. Am Eingang müssen die Kontaktdaten in ein vorgefertigtes Formular eingetragen werden, das bei Bestellung per E-Mail zugesandt wird.
Die Jazzfreunde hoffen auf großen Zuspruch, damit sich ihre Mühe bei den mehrfachen Umorganisationen lohnt und die Auftaktveranstaltung zu einer Demonstration für ihre Musik wird.