Realschule Burgwedel verabschiedete ihren letzten Jahrgang

Im Vordergrund die 77 erfolgreichen Realschulabgänger, in den hinteren Reihen ihre Familien, die diese letzte Verabschiedung der Realschule Burgwedel mit erleben wollten. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Renate Koch, Rektorin der Realschule Burgwedel lenkte den Blick der Ehemaligen auf die Zukunft: „Das nächste Spiel ist immer das wichtigste“. (Foto: Hans Hermann Schröder)

77 Schülerinnen und Schüler erreichten ihren Realschulabschluss

GROSSBURGWEDEL (hhs). Es war der letzte Jahrgang, der die Realschule Burgwedel mit einem Realschulabschluss verließ, und es war ein überaus erfolgreicher Jahrgang obendrein: 77 junge Leute wurden am Freitag verabschiedet, 43 mit dem Realschulabschluss, 34 sogar mit dem erweiterten Abschluss, der zum Besuch weiterführender Schulen berechtigt. Alle Schülerinnen und Schüler dieses zehnten Jahrgangs hätten das Ziel erreicht. Niemand dieses Jahrgangs musste die Schule mit einem Hauptschulabschluss verlassen. Die Rektorin der Realschule, Renate Koch, war sichtlich stolz auf ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler.
Wenn die Schulzeit endet und man, ob man will oder nicht, die über Jahre gewohnte Schule verlassen muss, dann bringt das immer etwas Sentimentales mit sich, aber die Freude und die hohen Erwartungen an den neuen Lebensabschnitt brechen sich dann Bahn. Die Rektorin hat darin lange Jahre Erfahrung sammeln können. In ihrer Entlassungsansprache erinnerte sie denn auch an die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Sie machte das geschickt, bediente sich bei der Fußball-EM mit Sprachbildern und machte damit den jungen Leuten Mut und Zuversicht: „Von Euch kann jetzt jeder seine ganz eigene Meisterschaft feiern, nach langen Trainingsjahren. Aber erinnert Euch an Sepp Herberger, damals Trainer der Weltmeistermannschaft von 1954: Das nächste Spiel ist immer das wichtigste. Ihr müsst jetzt immer bereit sein für das neue Spiel“. Mit dieser Einstellung bieten sich beste Zukunftschancen.
Renate Koch erinnerte aber auch daran, dass die Realschule mit Ende dieses Schuljahrs aufhöre zu bestehen. Hauptschule und Realschule bilden dann gemeinsam die neue Oberschule. Sie sehe das als Herausforderung. „Die Klasse fünf wird bunter und heterogener“, sagte sie, das Kollegium sehe dem mit großer Spannung entgegen.
In Vertretung von Bürgermeister Dr. Hendrik Hoppenstedt überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Burgwedels, Jörg Heuer, den Schulabgängern die besten Zukunftswünsche von Politik und Verwaltung Burgwedels. Er sei selbst Schüler der Realschule Burgwedel gewesen und habe diese Einrichtung in guter Erinnerung behalten. Er freue sich darüber, dass 21 der Schulabgänger schon einen Ausbildungsplatz haben. Die neue Oberschule böte auch neue Chancen. Sie werde, wie in Burgwedel in den vergangenen Jahren üblich, ebenso gut ausgestattet werden wie die anderen Schulen.
Die erfolgreichen Schulabgänger:
Klasse 10r1:
Katja Altmann, Justine Bartigo, Constantin Bastian, Tom Blaschke, Anna Brosdowski, Heiner Danielczik, Jessica Gerlach, Viktoria Gerns, Johanna Goldbaum, Jana Hartung, Jakob Hausdorf, Marcel Kaber, Stevan Kalika, F. König, Christopher Krohn, Robert Lorenz, Florian Mattern, Alexandra Parkulat, Sarina Plinke, Felix Raddatz, Tim Rathmann, Max Riedel, Marie-Claire Royda, Ann-Kathrin Schierjott, Felek Toluk, Gazal Tomen.
Klasse 10r2:
Cyra Amelung, Alina Bade, Janek Busse, Ramona Fette, Stefanie Follmann, Philipp Gratz, Anna-Lena Heinrich, Pauline Hentrop, Jannik Hüsing, Sven Kauffmann, Vera Konietzko, Sascha Dominik Kühne, Lukas Langrehr, Svenja Lura, Jörn Meyer, Sven München, Richard Prager, Vanessa Roos, Jacqueline Rouland, Til Runge, Michelle Rust, Mathias Schäfer, Julian Schreiber, Dennis Sehnke, Beirim Shabani, Siliz Straßner, Katharina Zülich.
Klasse 10r3:
Henry-Montgomery Bähre, Jalka Boettcher, Felix Brosdowski, Moritz Brunner, Marlene Daume-Szillat, Annika Drößler, Laura Erdfelder, Chris-Leon Gorecki, Marek Florian Grelka, Nadine Hinz, Lukas Hogreve, Maximilian Hügel, Dennis Knoche, Nico Krann, Johann Miller, Nesim Osmani, Kira-Fabienne Plinke, Vincent Pohl, Fabian Schrader, Laura-Sophie Schreiber, Lena Thies, Benjamin Twachtmann, Carina Veth, Tilman Warkotsch.