Räder werden registriert

Gemeinsame Aktion der Polizei und des ADFC in Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Ist ein Fahrrad codiert oder registriert, hat man nicht nur eine größere Chance, es bei einem Diebstahl zurück zu bekommen, sondern Diebe werden möglicherweise auch abgeschreckt.
Der ADFC Burgwedel bietet am 4. Mai in Kooperation mit der Polizei eine kostenlose Registrierung von Fahrrädern an. Dabei werden die Eigentümer- und Fahrraddaten aufgenommen und bei der Polizei gespeichert. Zusätzlich wird am Fahrrad gut sichtbar ein individueller Registrierungsaufkleber angebracht. Die Aktion am Freitag, 4. Mai, findet von 14.30 bis 16.30 Uhr bei der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, in Großburgwedel statt.
Eine vorherige telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich und soll einen zügigen Ablauf ohne lange Wartezeiten ermöglichen. Anmeldungen bitte an Robert Lindner vom ADFC Burgwedel, Tel. 0151/57271220. Mitzubringen sind neben dem Fahrrad der Personalausweis und möglichst ein Kaufbeleg für das Fahrrad. Es wird darauf hingewiesen, dass nur Fahrräder mit einer Rahmennummer werden registriert. Das früher übliche Eingravieren wird wegen möglicher Beeinträchtigung der Herstellergarantie nicht mehr durchgeführt.