Powerfrauen und Prominente

Über den aktualisierten Reiseliteraturbestand freuen sich Silvia Besener (links) und Jutta Busch.

Halbjahresprogramm der Bücherei Großburgwedel

Von Birgit Schröder

GROSSBURGWEDEL. Die Ferien sind vorbei und auch die Bücherei in Großburgwedel hat ihre Pforten wieder geöffnet. „Wie immer waren wir nicht untätig, sondern haben uns eines besonderen Bereiches angenommen“, schmunzelt Büchereileiterin Jutta Busch.
„Der komplette Reisesektor ist durchforstet, aktualisiert und mit Klarschrift ausgezeichnet worden“, führt Silvia Besener, stellvertretende Leiterin, weiter aus. Damit stehen nun keine kryptischen Zeichen mehr auf dem Buchrücken, sondern deutlich lesbar Amerika, Norwegen oder Italien. Darüber hinaus sind zahlreiche Neuerscheinungen geordert, die in den nächsten Wochen nach und nach eintreffen werden.
„Powerfrauen & Prominente“ ist das Herbstprogramm der Bücherei überschrieben, das am Mittwoch, 17. Oktober, mit dem Besuch von Heidi Hetzer startet. „Alter schützt vor Leben nicht“, so lautet Heidi Hetzers Devise, als sie 2014 mit einem Hudson Baujahr 1930 alleine zu einer Reise um die Welt aufbricht. Erstmals erzählt sie jetzt ihr ganzes Leben und von ihrer abenteuerlichen Reise während 2 ½ Jahren durch 40 Länder, von einer Tour de Force voller Pannen und Hindernisse, Höhen und Tiefen, aber auch voller faszinierender Erlebnisse und Begegnungen.
Die Tiertrainerin Kate Kitchenham, unter anderem bekannt aus der ZDF-Sendung „Der Haustier-Check“ ist am Donnerstag, 8. November, zu Gast im Amtshof. Unter dem Titel „Kluger Hund! - Bindung durch Beschäftigung“ zeigt Kate Kitchenham anhand von praktischen Beispielen wie der Hund unkompliziert und sinnvoll im Alltag beschäftigt werden kann. Gezeigt werden „Step-by Step Anleitungen” in Form von Foto und Film, jeweils ergänzt um den erzielten Effekt für den Hund.
Die Dritte im Bunde der „Powerfrauen“ ist Anne Gesthuysen, die am Mittwoch, 5. Dezember, ihr neues Buch „Mädelsabend“ in einer Lesung vorstellt. Ab 2002 moderierte die Journalistin das „ARD-Morgenmagazin“. Seit dem großen Erfolg ihres ersten Romans „Wir sind doch Schwestern“ Ende 2014, widmet sie sich ganz dem Bücherschreiben. Anne Gesthuysen lebt mit ihrem Mann, Frank Plasberg, und ihrem Sohn in Köln.
Darüber hinaus werden kleine Menschen ab 4 Jahren am 17. August, 14. September, 19. Oktober, 16. November und am 14. Dezember zum Bilderbuchkino in die Bücherei eingeladen. Termine für das  beliebte Bücherei-Kino im Amtshof sind der 19. September und der 28. Oktober. „Neues vom Buchmarkt“ präsentieren Astrid Henning und Andrea Westerkamp am 30. Oktober und „Der kleine Rabe Socke feiert Weihnachten“ mit dem Wittener Kinder- und Jugendtheater steht am Freitag, 7. Dezember, auf dem Programm.