Posaunenchor begeisterte

Der Posaunenchor Fuhrberg bot in der Ludwig-Harms-Kirche ein abwechslungsreiches Programm. (Foto: H. Neddermeyer)

Adventskonzert in der Ludwig-Harms-Kirche

FUHRBERG (r/bs). Wer Advents- und Weihnachtslieder in Form von Bläser-Musik mag, der bekam am 3. Advents-Sonntag einen musikalischen Leckerbissen geboten. Der Posaunenchor Fuhrberg hatte zu einem Konzert in die Ludwig-Harms-Kirche eingeladen.
Der musikalische Leiter Pieter Sikkema hatte ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zu Beginn wurden zarte Klänge, vorwiegend von Klarinetten, Querflöte und Saxophon gespielt, vorgetragen. Höhepunkt war das am Heiligabend vor 200 Jahren komponierte und gedichtete Lied „Stille Nacht“ in unterschiedlicher Besetzung.
Ein weiterer Programm-Höhepunkt war „Der kleine Trommelmann“. Dieses Lied lebt von einem präzise durch das ganze Stück laufenden Schlagzeug-Rhythmus. Es folgten „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und „Wind of change“ mit vollem Orchester-Einsatz, bevor Santa Claus in flottem Swing-Rhythmus daherkam. Sein Rentier war mit leckeren Sachen für den Dirigenten Pieter Sikkema beladen. Ein Dankeschön der Musiker für den unermüdlichen Einsatz das ganze Jahr über bei der Übungsarbeit.
Die Besucher bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus und wurden dafür mit mehreren Zugaben belohnt.