Polizeieinsatz vor dem Rathaus

Großburgwedel (bs). Rund 40 Teilnehmer einer nicht angezeigten Versammlung lösten am Montag, 17. Januar, ab 18.00 Uhr einen Polizeieinsatz am Rathaus in Großburgwedel aus. Die Personen, die dem coronakritischen Spektrum zugeordnet wurden, verteilten sich nach der polizeilichen Ansprache in der Von-Alten-Straße, Domfrontplatz und Hannoversche Straße.
Einige der Teilnehmer wurden von den Einsatzkräften gestoppt und kontrolliert. Da die Personen keine Mund-Nase-Bedeckung trugen, fertigte die Polizei elf Ordnungswidrigkeitsanzeigen. Eine Person konnte sich jedoch nicht ausweisen und wurde für die Identifizierung in die Polizeidienststelle gebracht.