Platz an der Sonne steht der TSG gut

TS Großburgwedel könnte Tabellenführung ausbauen

BURGWEDEL (hs). Die TS Großburgwedel sonnt sich an der Tabellenspitze der Handball-Oberliga. Die Position sollte für Spielertrainer Heidmar Felixson und seinen Akteuren aber kein Ruhekissen sein. Am Sonnabend, 4. Dezember, steht die nächste Hürde auf dem Weg zum Niedersachsenmeistertitel. Beim MTV Soltau sollte ab 19.15 Uhr allerdings mit einer konzentrierten Leistung ein weiterer Erfolg verbucht werden können.
Der Gastgeber von Burgwedel steht im unteren Tabellendrittel und konnte bisher als Aufsteiger noch nicht wirklich überzeugen. Allerdings ist auf Seiten der TSG Vorsicht geboten, denn auswärts sind die Fans des Gegners gegen die Felixson-Schützlinge und werden ihr Team frenetisch anfeuern. Zudem haben sie mit Rückraumspieler Jan Wagner und Rechtsaußen Andreas Fedderke zwei torgefährliche Angreifer in ihren Reihen. Auch Edvin Hamedic ist auf der linken Rückraumseite immer wieder für leichte Treffer gut, sodass die TSG-Abwehr sehr aufmerksam agieren sollte. Können die entscheidenden Gegenspieler am Torwurf gehindert werden und die TSG in der Offensive zu ihrem Spiel finden, dann sollte allerdings ein Erfolg realisiert und damit die Tabellenführung weiter gesichert werden.