Percussionskonzert im Isernhagenhof

Die vier Percussionisten (oben v. l. n. r.) Olaf Hoffmeister, Johanna Schneider sowie Jan Behnken und Matthias Liebetruth (unten v. l. n. r.). (Foto: Musikschule Isernhagen & Burgwedel)

Schlagzeuglehrkräfte der Musikschule musizieren

ISERNHAGEN/BURGWEDEL (r/bs). Die Musikschule Isernhagen & Burgwedel lädt zum fünften und letzten Konzert ihrer diesjährigen Kammermusikreihe herzlich ein. Es findet statt am 9. Oktober 2011 um 17.00 Uhr in der Scheune des Isernhagenhofes.
Die Künstler/in der „Kammermusik im Isernhagenhof“ sind vier Schlagzeuglehrkräfte der Musikschule, die außerhalb ihrer Unterrichtstätigkeit in verschiedenen Formationen miteinander musizieren und auftreten. Johanna Schneider, Jan Behnken, Matthias Liebetruth und Olaf Hoffmeister vertreten unterschiedliche Stilrichtungen. Sie sind sowohl als Percussionisten in Sinfonieorchestern und auch als Drummer in Rockbands zu hören.
Im Ensemble „Trommelfeuer" spielen drei der Musiker regelmäßig zusammen. Auf dem Programm stehen eigene Kompositionen und klassische Werke der Schlagzeugliteratur in Quartett-, Duo- und Solobesetzung. Mit Schwerpunkt auf Drumset, Marimbaphon und Djembé, zeigt das Percussions-konzert insgesamt alle Facetten der Bandweite des Schlagzeuginstrumentariums.
Eintrittskarten mit nummerierten Plätzen sind zum Preis von 10 Euro / erm. 5. Euro ab sofort in der Musikschule, Hauptstr. 68, Isernhagenhof, Isernhagen FB montags bis donnerstags von 9.00 - 15.00 Uhr erhältlich oder können unter der Telefonnummer 05139-4088 vorbestellt werden.