Patientenforum neue Hüfte

Dr. Achim Elsen, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie im KRH Klinikum Großburgwedel, und sein Team erklären modernste Therapieansätze bei Hüftgelenkverschleiß. (Foto: KRH)

Chefarzt informiert über individuelle Therapiemöglichkeiten

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Jeder Schritt tut weh, Aufstehen ist eine große Qual - so sieht das fortgeschrittene Stadium der Hüftarthrose aus.
Der Hüftgelenksverschleiß zählt zu den häufigsten Volkskrankheiten. Die Erkrankung geht oft mit einem Verlust der Lebensqualität einher: Sich zu bewegen macht einfach keinen Spaß mehr und in schweren Fällen schmerzt die Hüfte sogar in der Ruheposition. Doch es gibt heutzutage vielerlei medizinische Möglichkeiten, um die Hüfte wieder fit zu machen. Dr. Achim Elsen, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie sowie Leiter des zertifizierten Endoprothetikzentrums im KRH Klinikum Großburgwedel, hält am Donnerstag, 13. Dezember einen Vortrag zum Thema „Hüftarthrose - mit patientenindividueller Therapie Lebensqualität zurückgewinnen.
Im Anschluss an den Vortrag beantworten Dr. Elsen und seine Mitarbeiter Fragen der Besucher. Beginn ist um 18.00 Uhr in der Cafeteria des KRH Klinikums Großburgwedel, Fuhrberger Straße 8. Der Eintritt zum Patientenforum ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.