Orangefarbene Fahrräder und Fahnen weisen den Weg

Kunst und Mode: Bilder von Ute Meyer sind in der Boutique „dressed by Hillen“ zu sehen.

Kunsthandwerker und Künstler laden ein

GROSSBURGWEDEL (bs). Nun ist es endlich soweit: Die orangefarbenen Fahrräder und Fahnen signalisieren in Burgwedel das sechste Jahr in Folge das Erlebnis-Wochenende „Kunst in Bewegung“. Der Startschuss fällt am Samstag, 2 Juli, um 11.00 Uhr. An zwei Tagen präsentieren rund 80 Künstler und Kunsthandwerker die Ergebnisse ihres kreativen Schaffens. Auch bei der 6. Auflage von KIB wurde großen Wert auf die künstlerische Vielfalt gelegt: Geboten werden Collagen, Fotografie, Glaskunst, Keramik, Malerei, Mosaik, Schmuck, Skulpturen, Textilkunst und Zeichnungen.
Die Ausstellungsorte sind angelehnt an die ursprüngliche Grundidee der Initiatoren „Kunst gibt es überall“. Abgesehen von zahlreichen privaten Gärten, Ateliers, urigen Scheunen und öffentlichen Räumen wie Rathaus und Kirchenkreisamt sind am Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr auch Restaurants, Kanzleien, Praxen und zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte von der Modeboutique bis hin zum Raumausstatter zu „Kunsträumen“ umfunktioniert.
So laden unter anderem in der Dammstraße Moss Delikatessen zu Kunst und Feinkost mit der Schmuckdesignerin Britta Ewald und in der Bildungseinrichtung Our Little School, Von-Alten-Straße 21, lassen sich neben Filzmasken und Filzreliefs von Ursula Knaak auch eine Vielzahl von Bildern norddeutscher Landschaften bewundern. Die Künstlerin Ulla Hornemann malt vorwiegend in Acryl, insbesondere stille Flussauen und lichtdurchflutete Impressionen. In der Boutique „dressed by Hillen“ im Von-Alten-Karree gehen Mode und Kunst Hand in Hand: Hier finden die Besucher neben exklusiver Mode großformatige Acrylbilder von Ute Meyer. Wer immer schon einmal einen Blick in den WohnPark Großburgwedel, Fuhrberger Straße 2, werfen wollte, kann im Rahmen der Ausstellung von Gita-Maria Stahl diese Gelegenheit nutzen.
Wer sich auf seiner Kunsttour am Wochenende auch lukullisch verwöhnen lassen möchte, sollte einen Abstecher zu Konrads Café in Kleinburgwedel, Radenstraße 9, machen. Neben köstlichen Kuchen, Torten und handgegossenen Schokoladen lassen sich hier auch Textilkunst von Dietlinde Bamerger, Mode-Design von Hannelore Breitlow und Schmuck von Margitta Kley bewundern.