Online-Vortrag der Betreuungsstelle

Burgwedel/Isernhagen (r/bs). Ein Unfall, eine Krankheit oder eine seelische Krise: Jeder Mensch kann plötzlich auf fremde Hilfe angewiesen sein. Wer aber hat dann die rechtliche Befugnis, in Vertretung Rechnungen zu begleichen? Wer darf Entscheidungen treffen, die die Gesundheit, das Vermögen, den Wohnort oder die Lebensqualität betreffen? Viele Menschen wissen nicht, dass auch Eheleute oder die eigenen Kinder nur mit Vollmachten für sie eintreten können.
Am Mittwoch, 24. März, um 18.00 Uhr informieren die Betreuungsvereine in Zusammenarbeit mit der Betreuungsstelle der Region Hannover in einem etwa einstündigen Online-Vortrag über die privatrechtliche Vorsorge durch Vollmachtserteilung und die Möglichkeiten einer Betreuungsverfügung. Anschließend können die Zuhörerinnen und Zuhörer Fragen stellen.
Die Teilnahme ist kostenlos, Interessierte können sich telefonisch unter 0511-616 - 23540 oder per E-Mail an betreuungsstelle@region-hannover.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Nach der Anmeldung bekommen die Teilnehmenden den Link zur Online-Veranstaltung per E-Mail zugeschickt.