Online-Turniere des Bridge-Treffs

Burgwedel (r/bs). Der Corona Lockdown hat auch den Bridgeclub von Burgwedel fest im Griff. Die Mitglieder konnten sich seit Monaten nicht mehr treffen, um miteinander Bridgeturniere auszufechten.
Nun aber gibt es eine neue Art, sich zu sehen, sich miteinander zu unterhalten und Bridge zu spielen.
Nach langen Vorbereitungsarbeiten organisiert der Vorstand des Clubs nun die Clubturniere online über die Plattform „realbridge“. Der Name spricht für sich: Man fühlt sich fast, als säße man an einem richtigen Bridgetisch in einem realen Turnier.
Leider hat nicht jedes Mitglied Internet. Aber inzwischen beteiligen sich schon 36 Personen an dieser online-Möglichkeit, mit den Clubkameraden Bridge zu spielen.
Die Vorsitzende Barbara Wübbels hofft, dass es mit der Zeit noch mehr Bridgespieler gibt, die sich zu den online-Turnieren bei ihr anmelden. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Benötigt wird ein Laptop oder ein PC mit einer Webcam, um sich sehen und sich unterhalten zu können.
Alle, die es ausprobiert haben, atmen auf: Endlich wieder Bridgespielen und beisammen sein.