Oliver Röttger will in den Landtag

Hat sich das Thema Bildung auf die Fahnen geschrieben: der Liberale Oliver Röttger. (Foto: Privat)

Langenhagener ist bislang einziger Kandidat der FDP

Langenhagen (ok). Er ist Mitglied im Rat der Stadt Langenhagen und stellvertretender Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes in Langenhagen.
Oliver Röttger ist auch Vorsitzender des neuen Digitalausschusses im Rat der Stadt Langenhagen und zudem noch Vorsitzender des Regionselternrates. Jetzt will der gelernte Versicherungsmakler als Berufspolitiker im Oktober in den Niedersächsischen Landtag einziehen.
Das große Steckenpferd des 44-Jährigen ist dabei das Thema Bildung, denn Bildung sei für das rohstoffarme Deutschland der Schlüssel für ein lebenswerte Zukunft und eine funktionierende Demokratie. „Mein parteipolitisches Ziel ist es, dass die FDP den nächsten Kultusminister in Niedersachsen stellt", sagt der zweifache Familienvater. Bei der Aufstellungversammlung der Ortsverbände Langenhagen, Isernhagen und Burgwedel am Donnerstag, 24. Februar, um 19.30 Uhr im Seehaus in Isernhagen wirbt der Liberale um die notwendigen Stimmen. Gegenkandidaten gibt es bislang keine.